Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


EU Root

Erhöhung der Ressourcenaufnahme aus Wurzeln unter Stress in Getreide

Projektlaufzeit: 1. Januar 2012 - 31. Dezember 2015

Das übergeordnete Ziel des EURoot-Projektes ist, die Landwirten dabei zu unterstützen, sich sowohl mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen, der voraussichtlich immer mehr unregelmäßige Niederschläge mit sich bringen wird, als auch die gesellschaftliche Nachfrage für eine nachhaltige Landwirtschaft mit einem eingeschränkten Einsatz von Wasser und Düngemitteln zu erfüllen. Das Ziel von EURoot ist die Verbesserung der Fähigkeit von Getreidepflanzen, Wasser- und Nährstoffe durch die Wurzeln aufzunehmen sowie ihr Wachstum und ihre Effizienz unter Stressbedingungen. Durch die gemeinsame Nutzung von Phänotypisierung- und Modellierungs- Plattformen, wird EURoot eine Reihe von Experimenten durchführen, um folgende Aspekte besser zu verstehen und modellieren zu können:

i. die genetischen und funktionellen Grundlagen der Wurzeleigenschaften, die über den Bodenaufschluß und die Ressourcenaufnahme beteiligt sind,

ii. die bio-geochemischen Eigenschaften des Bodens, einschließlich der nützlichen Vergesellschaftung mit mycorrhizal Pilzen, die die Extraktion von Nährstoffen und Wasser durch das Wurzelsystem beeinflussen

iii. die Signalübertragungsprozesse der Pflanze, die an der Bodenumgebungs-Sensorik beteiligt und für das anpassungsfähige Verhalten des Wurzelsystems verantwortlich sind zur Verbesserung der Boden-Exploration und der Ressourcenbeschaffung.

Das EU Root Projekt basiert auf drei interaktiven Arbeitspaketen, die bestimmte, sich ergänzende Fragen ansprechen, z.B. AP 1: Genetik der Wurzeleigenschaften, AP2: Wurzel-Boden-Wechselwirkung, AP3: Wurzel- Sprossensignale und auf weiteren Plattformen 2 Arbeitspakete mit gemeinsamen innovativen Phenotypisierungsmethoden mit Relevanz für Feldbedingungen und Ernteergebnissen (AP4) sowie skalenübergreifende Modellierung (AP5). Dabei soll die Wurzel-Architektur-, die Ressourcen-Dynamik im Boden und die Wurzel-Aufnahme mit einbezogen werden sowie die inneren Signalübertragungsprozesse der Pflanze, um Wurzel-Ideotypen zu entwerfen, die auch unter Stress ihre Ressourcenbeschaffungsteigern können.

Die Ergebnisse werden leicht in Screening-Methoden, Modelle und Werkzeuge (Marker, biochemische Signaturen) überführt, um die anspruchsvolle Zucht zur Verbesserung der Wurzeleigenschaften in eine Richtung zu lenken, die eine verbesserte Wasser- und Nährstoff-Aufnahme ermöglicht. Dadurch wird die weitere Entwicklung von neuartigen Getreidesorten mit einer erhöhten Belastbarkeit ermöglicht, die unregelmäßige Regenfälle und reduzierte Düngungen tolerieren, wobei dennoch ihr Ertragspotenzial erreicht werden kann.

EURoot ist ein Gemeinschaftsprojekt mit 20 Partnern.

Zusatzinformationen

EU Siebtes Rahmenprogramm (RP7) 

Öffnet neues Fenster

 

  

KBBE-2011.1.2-05

Projektnummer 289300

 

Themen

 

Forschungsbereich


Servicemenü

Homepage