Search

link to homepage

Institute of Bio- and Geosciences

Navigation and service


11. Georadar Rundtisch-Gespräch am 1. und 2. Oktober 2015 in Aachen

Nachdem das Georadar Rundtisch-Gespräch bereits 10 Mal durch Professor Forkmann und das Institut für Geophysik und Geoinformatik der TU Bergakademie Freiberg ausgerichtet wurde, hat nun das 11. Rundtisch-Gespräch in diesem Jahr vom 1.-2. Oktober in Aachen stattgefunden.
Das Georadar Rundtisch-Gespräch richtet sich vor allem an Wissenschaftler, Ingenieure und Georadar-/GPR-Nutzer mit dem Ziel, neues Wissen und Erkenntnisse im entsprechenden Rahmen konstruktiv zu diskutieren und zu analysieren und es somit einem breiteren Anwenderkreis zur Verfügung zu stellen. Den Teilnehmern bietet sich die Gelegenheit, ihre aktuellen Arbeiten und Standpunkte im fachkundigen Kreis zu erörtern, wodurch sie ihre Ideen und Visionen perspektivisch erweitern können.
Während der zwei Vortragstage haben 56 Teilnehmer von Universitäten, Forschungszentren, Firmen und Bundeseinrichtungen zu einem erfolgreichen Treffen beigetragen, wobei in sechs Sitzungen 21 Fachvorträge zu den Themen Kryosphäre, Datenverarbeitung, Hydrogeophysik, Geologische und archäologische Anwendungen, UXO und Kampfmitteldetektion sowie Bauwesen präsentiert wurden.
Es hat uns sehr gefreut, die beiden Gastredner Dr. Peter Annan (Sensors & Software Inc., Kanada) und Dr. Immo Trinks (LBI, Wien) begrüßen zu dürfen. Dr. Annan hat über das Thema „Ground-coupled versus Air-launched GPR“ und Dr. Trinks über das Thema „Hochauflösende großflächige Bodenradarmessungen in der archäologischen Prospektion“ detailliert berichtet.
Die Abendveranstaltung im Restaurant Elisenbrunnen in der Nähe des Aachener Doms bot allen Teilnehmern Gelegenheit, zu weiteren Diskussionen und zum Networking in lockerer Runde.
Wir bedanken uns bei dem Geoverbund ABCJ recht herzlich für die finanzielle Unterstützung, allen Teilnehmern für Ihre Beiträge, sowie allen Kollegen von der Agrosphäre im Forschungszentrum Jülich und von der Fachgruppe Geowissenschaften und Geographie der RWTH Aachen für Ihre Hilfe bei der Organisation.

Die Teilnehmer des Georadar Rundtisch-Gesprächs in AachenDie Teilnehmer des Georadar Rundtisch-Gesprächs in Aachen

Beiträge Georadar Rundtisch-Gespräch 2015:

Eingeladener Vorträge (Keynote Papers):

  • Ground-Coupled versus Air-launched GPR - Peter Annan
  • Hochauflösende großflächige Bodenradarmessungen in der archäologischen Prospektion (High-resolution large-scale ground penetrating radar surveys for archaeological prospection) - Immo Trinks

Kryosphäre

  • Measuring temperate glacier beds of complex geometry using crossed antenna helicopter GPR
  • Bodenradarmessungen zur Auflösung interner Schichten des polaren Schnees
  • Strukturerkundung von Eiskomplex-Ablagerungen in Nordsibirien mittels 3D GPR

Datenverarbeitung

  • Analyse der Wirksamkeit der Prestack-Migration des reflektieren Wellenfeldes von Crosshole-Messungen anhand synthetischer Modellierungen
  • Time-lapse GPR, Akquisition, Processing und Interpretationsstrategien
  • Dreidimensionale Georadar-Datenverarbeitung zur Wurzeldetektion und –Identifikation

Hydrogeophysik

  • Hochaufgelöste Beobachtung von oberflächennahen hydrologischen Prozessen mit Dualfrequenz-GPR
  • Hochauflösende Charakterisierung des Kapillarsaums und dessen Einfluss auf Georadarsignaturen
  • High resolution GPR full-waveform inversion using a 3D FTDT model

Geologische und archäologische Anwendungen

  • GPR-Messungen an der Oberkirche Bad Frankenhausen
  • Verifizierung geomagnetischer Anomalien durch den Einsatz des Bodenradars auf Karmir Sar (2850 m), Armenien
  • Georadar Messungen zur Erfassung des Salzspiegels im ERA Morsleben

UXO und Kampfmitteldetektion

  • Der Einfluss frequenzabhängiger Stoffparameter im Bereich der Kampfmitteldetektion
  • Landmine and UXO detection using high-performance TIRAMI-SAR radar
  • Anwendungsbeispiele für Georadar in der Kampfmittelsuche

Bauwesen

  • Automatisierung von Radarmessungen für die Praxis und Forschung im Bauwesen
  • Erstellen einer grafischen Benutzeroberfläche für GPRmax und Modellieren des Effekts dünner Schichten für die Bewehrungsortung im Nahfeld
  • Radar im Zuge von Brückeninstandsetzungen
  • Rissuntersuchung in Asphaltstraßen mit Hilfe von GPR

Servicemeu

Homepage