Suche

zur Hauptseite

Zelluläre Biophysik (ICS-4)
ICS Key Visual

Navigation und Service

Aktuelles

2018-02-20-chloridkanal-cic2
Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere
Jülich, 20. Februar 2018 – Ein internationales Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hat die Mechanismen einer Form des Bluthochdrucks aufgeklärt. Jülicher Forscher konnten dabei erstmals zeigen, wie ein bestimmtes Protein den Unterschied zwischen den Chloridkonzentrationen innerhalb und außerhalb der Zelle benutzt, um den Blutdruck zu regulieren. "Biologische Informationsverarbeitung findet nicht nur in Nervenzellen und im Gehirn, sondern in jeder Zelle unseres Körpers statt", erklärt Prof. Christoph Fahlke von Jülicher Institute of Complex Systems. "Es gibt eine Vielfalt von Mechanismen, mit denen Zellen externe Signale aufnehmen und verarbeiten können."
Mehr: Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere …

Fokus

Funktionsmechanismen von Ionenkanälen und -transportern

Mechanisms of ion channel and transporter function

Mehr: Mechanisms of ion channel and transporter function …

Signalgeneration, -weiterleitung und -übertragung in Zellen

Generation, propagation and transmission of cellular signals

Mehr: Generation, propagation and transmission of cellular signals …

Biogenese und intrazellulärer Transport von Ionenkanälen und -transportern

Biogenesis and subcellular transport of calcium channels

Mehr: Biogenesis and subcellular transport of calcium channels …

Ionenhomöostase in Zellen und Zellorganellen

Ion homeostasis in cells and cell organelles

Mehr: Ion homeostasis in cells and cell organelles …

Pathomechanismen menschlicher Erkrankungen

Pathomechanisms of human diseases

Mehr: Pathomechanisms of human diseases …

Neue Therapiekonzepte für menschliche Erkrankungen

Novel therapeutic options for human diseases

Mehr: Novel therapeutic options for human diseases …

Veranstaltungen


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.