ICS Key Visual

Navigation und Service


Biomolekulares NMR-Zentrum

Das Biomolekulare NMR-Zentrum des ICS-6 und des Instituts für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ermöglicht mit seinen Höchst- und Hochfeld-NMR-Spektrometern für Flüssig- und Festkörper-NMR-Spektroskopie hervorragende Bedingungen für die strukturbiologische Forschung an biologisch und medizinisch relevanten Proteinen, wie beispielsweise die Bestimmung der hochaufgelösten dreidimensionalen Struktur.

Schmuck Protein NMR

Des Weiteren wird mit dieser Technik die strukturelle Basis der Affinität und Spezifität dieser Makromoleküle in Interaktion mit Wirtszellproteinen und artifiziellen Liganden untersucht. Für diese Forschungsvorhaben ist die Anwendung von Hoch- und Höchstfeld-NMR-Spektrometern obligatorisch. Das Biomolekulare NMR-Zentrum des ICS-6, Forschungszentrum Jülich und des Instituts für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verfügt über ein 900 MHz-NMR-Spektrometer für Flüssig-NMR-Spektroskopie, ein 800 MHz-NMR-Spektrometer für Flüssig- und Festkörper-NMR-Spektroskopie, zwei 600 MHz-Geräte für Flüssig-NMR-Spektroskopie sowie ein weiteres 600 MHz NMR-Spektrometer für Festkörper-NMR-Spektroskopie.

Flüssig-NMR-Spektroskopie (Abteilungen Willbold)

Festkörper-NMR-Spektroskopie (Abteilung Heise)


Servicemenü

Homepage