ICS Key Visual

Navigation und Service


Dehnen von Stressfasern

Damit lebende Zellen komplexe Zellsysteme aufbauen und sich ihrer Umgebung anpassen können, ist die Erkennung mechanischer Reize, im besonderen Dehnung, eine essentielle Voraussetzung. Welche Zellstrukturen dabei jedoch beeinflusst werden, ist unbekannt. In Untersuchungen wurde durch das Anlegen eines definierten, abfallenden Deformationsfeldes an eine Zelle bei gleichzeitiger Fluoreszenzmarkierung verschiedener Proteine genau bestimmt, welche Zellstrukturen durch Dehnung, wo und wie stark beeinflusst werden.

Zeitschriftenbeitrag Kirchenbüchler, D.; Born, S.; Kirchgeßner, N.; Houben, S.; Hoffmann, B.; Merkel, R.
 Substrate, focal adhesion and actin filaments: A mechanical unit with a weak spot for mechanosensitive proteins
Journal of Physics: Condensed Matter, 22 (2010), 194109


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.