Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung
Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren (IEK-1)

Navigation und Service


Institut nutzt bei den FE-Arbeiten die langjährige Expertise im Bereich der Synthese pulverförmiger Materialien und deren Prozessierungsverfahren zu Schicht- und volumigen Werkstoffen sowie zahlreiche Beschichtungstechniken aus der Gasphase und greift dabei auf einen hochmodernen Maschinenpark zurück.

Collage mit Forschungsthemen des Instituts IEK-1

Unsere Forschungsfelder sind:

  • Hochtemperaturwerkstoffe für die Kraftwerkstechnik (insbesondere Wärmedämmschichten für Gasturbinen, Schutzschichten gegen Abrasion und Korrosion)
  • Keramische Gastrennmembranen für energieeffiziente Prozesse
  • Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) und Elektrolysezellen (SOEC) für die Erzeugung von gasförmigen Brennstoffen
  • Niedrig- und Hochtemperatur -Festkörperbatterien mit hoher Sicherheit und Stabilität für stationäre und mobile Anwendungen.

Als Fazit bestehen die Kernkompetenzen des IEK-1 in der Entwicklung zuverlässiger keramischer Schichtsysteme und Werkstoffverbunde für die Energietechnik.

Forschung für verbesserte anorganische Materialien

Prof. Olivier Guillon, Direktor des Jülicher Instituts für Energie- und Klimaforschung, koordiniert eines von 18 neuen Schwerpunktprogrammen (SPP), die die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im März auf den Weg brachte. Mehr: Forschung für verbesserte anorganische Materialien …

DGM Fortbildungsseminar 2015

Neue Seminarleitung - Prof. Dr. Olivier Guillon übernimmt die Leitung des Fortbildungsseminars Ionenleitende Keramiken für die Energie- und Verfahrenstechnik: Werkstoffe und Herstellungsverfahren Mehr: DGM Fortbildungsseminar 2015 …

Servicemenü

Homepage