Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


EFFIPRO

Effiziente und robuste Brennstoffzellen mit neuartigen keramischen protonenleitenden Elektrolyten

Projektdaten

Projekt: EFFIPRO
Förderer: EU-Vorhaben
Laufzeit: 3 Jahre

Projektziel

Ziel des EFFIPRO-Projekts ist es, stabile und robuste Elektrolyte und Elektroden für protonenleitende Brennstoffzellen zu entwickeln.

Projektpartner

An dem Vorhaben beteiligen sich sieben Partner in fünf Ländern; sie alle verfügen über ausgewiesene Kompetenz im Bereich protonenleitender SOFCs.

  • Forschungszentrum Jülich
  • Universität Oslo
  • SINTEF
  • RISØ
  • CSIC Valencia
  • CNRS

Projektarbeiten

Im Rahmen von EFFIPRO werden Elektrolyte und Elektroden für protonenleitende Festoxid-Brennstoffzellen (PC-SOFCs) entwickelt, die auf neuartigen Oxiden vom Typ LaNbO4 und ähnlichen protonenleitenden Oxiden beruhen. Ziel des Vorhabens ist es, die Protonenleitfähigkeit durch verschiedene Dotierungsstrategien und Grenzflächentechnologien zu verbessern, neue Klassen stabiler protonenleitender Oxide zu untersuchen und Technologien für Dünnfilm-Elektrolyte auf geeigneten Substraten zu entwickeln.

Ziel ist es , dass PC-SOFCs bis 2020 verfügbar sind und die praktische Anwendung von Brennstoffzellen beschleunigen, CO2-Emissionen reduzieren, den Wirkungsgrad um 10 % erhöhen, die Wasserstoffwirtschaft voranbringen und eine der wichtigsten Brennstoffzellen-Technologien werden.

Zu den ersten Anwendungen werden voraussichtlich sowohl die dezentrale Stromerzeugung als auch die Deckung des allgemeinen und Hilfsstrombedarfs in Verkehrsmitteln (Schiffen, LKWs) auf Grundlage von Wasserstoff oder an Bord reformierten fossilen Brennstoffen gehören.

Kontakt Forschungszentrum-Jülich

Dr. Wilhelm A. Meulenberg: w.a.meulenberg@fz-juelich.de

Fr. Anne Bosch: a.bosch@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage