Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung
Modellierung von Energiesystemen (IEK-10)

Navigation und Service

Forschungsthemen

frontpage_deu

Im Mittelpunkt der Forschung des IEK-10 stehen die optimale Auslegung und der optimale Betrieb integrierter, dezentraler Energiesysteme mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energie. Um trotz der immensen Komplexität solcher Systeme zu effizienten, sicheren und wirtschaftlichen Lösungen zu gelangen, setzen wir Computersimulationen und numerische Optimierungsverfahren ein. Die dafür benötigte mathematische Modellierung von Energiesystemen treiben wir dabei genauso voran wie die Verbesserung von Simulationsverfahren und Optimierungsalgorithmen. Die im IEK-10 entwickelten Methoden und Software-Werkzeuge werden anhand von Betriebsdaten realer Systeme validiert und auf Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit getestet. Speziell für Hochleistungsrechner angepasste Verfahren und Codes unterstützen dabei die Bewältigung komplexer Problemstellungen.

Fokus

Industrielle Energiesysteme

Industrielle Energiesysteme

Industriestandorte verfügen oft über komplexe Energiesysteme, die Sektoren wie Wärme, Strom und chemische Energieträger verknüpfen. Die Integration erneuerbaren Energien bietet Chancen und Herausforderungen. Das IEK-10 stellt Modelle und Methoden bereit, um komplexe industrielle Energiesysteme optimal auszulegen und zu betreiben. Mehr: Industrielle Energiesysteme …

Gebäude und Quartiere

Gebäude und Quartiere

Innerhalb der EU verursachen Gebäude etwa 40% des gesamten Energieverbrauchs. Damit spielen Gebäude und Quartiere im Wandel des Energiesystems eine zentrale Rolle. Die Modellierung und Optimierung von Gebäuden und Quartieren am IEK-10 unterstützt diesen Wandel hin zu erhöhter Effizienz, mehr Flexibilität und stärkerer Einbindung erneuerbarer Energien. Mehr: Gebäude und Quartiere …

Optimierungsverfahren

Optimierungsverfahren

Einen wesentlichen Teil der Forschungsaktivitäten im IEK-10 stellt die Entwicklung von neuen oder verbesserten Optimierungsalgorithmen und -werkzeugen dar. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten des High Performance Computing (HPC) um auch großskalige Probleme lösen zu können, Echtzeit-Optimierung betreiben zu können und Unsicherheiten beim Entwurf besser berücksichtigen zu können. Mehr: Optimierungsverfahren …

Zusatzinformationen

Willkommen im IEK-10!

Leitung IEK 10

Karriere am IEK-10

Das IEK-10 bietet Ingenieuren und Mathematikern vielfältige Möglichkeiten in einem interdisziplinären Umfeld tätig zu werden. Wir betreuen wissenschaftlichen Nachwuchs bei der Anfertigung von Studien-, Bachelor-/Masterarbeiten und Doktorarbeiten. Mehr: Karriere am IEK-10 …

Ansprechpartner

Mehr: Ansprechpartner …


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.