Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Thermochemie von Energiewerkstoffen

Die Abteilung Werkstoffchemie beschäftigt sich mit der thermochemischen Charakterisierung verschiedenster Hochtemperaturwerkstoffe. Der Einfluss der Prozessparameter wie zum Beispiel Temperatur, Atmosphäre und Feuchtigkeit auf die Eigenschaften der Materialien wird im Rahmen umfangreicher Grundlagenforschung untersucht. Die Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Praxis wird sowohl durch die anwendungsorientierte Forschung in öffentlich geförderten Verbundprojekten sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern sichergestellt.

Die Kernkompetenzen der Abteilung Werkstoffchemie sind die Bestimmung thermodynamischer Stoffdaten intermetallischer Phasen und effizienter Hochenergieentladungslampen, die qualitative und quantitative Untersuchung des Abdampfverhaltens keramischer Hochtemperaturwerkstoffe und Interkonnektorstähle für die Hochtemperaturbrennstoffzelle (solid oxide fuel cell, SOFC) sowie die thermochemische Charakterisierung keramischer Hochtemperaturmembranen für die Gastrennung (O2/N2 und H2/CO2) in CO2-emissionsfreien, fossil gefeuerten Kraftwerksprozessen.

Probenrezipient mit MaterialprobeProbenrezipient mit Materialprobe

HochenergieentladungslampenHochenergieentladungslampen



Servicemenü

Homepage