Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung
Werkstoffstruktur und -eigenschaften (IEK-2)

Navigation und Service

Überblick

animation

Fokus

HiperFer-Probe im Versuch

Ferritische Hochleistungswerkstoffe für die Energiewende

Die Jülicher Werkstoffentwicklung für flexible thermische Kraftwerke der Zukunft geht neue Wege. Am IEK-2 entwickelte rostfreie, ferritische Hochleistungsstähle übertreffen die mechanische Dauerfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit herkömmlicher Werkstoffe und weisen zudem verbesserte Ermüdungsbeständigkeit auf. Mehr: Ferritische Hochleistungswerkstoffe für die Energiewende …

Bild einer geschädigten Wärmedämmschicht, aufgenommen mittels Thermographie

Wärmedämmschichten

Gasturbinenschaufeln sind mit ZrO2-Wärmedämmschichen beschichtet. Spannungen führen zu Delaminationsrissen unter der Oberfläche und schließlich zum Abplatzen der Schicht. Mittels Thermographie werden die Risse mit einer Detektionsgrenze von 0,7mm Breite und 1μm Abhebung visualisiert. Mehr: Wärmedämmschichten …

Bild zu Thermomechanische Charakterisierung emissionsreduzierter Feuerfestwerkstoffe

Thermomechanische Charakterisierung emissionsreduzierter Feuerfestwerkstoffe

Neue kohlenstoff-arme bzw. kohlenstoff-freie Feuerfestmaterialien werden im Rahmen des DFG Projekts "FIRE" entwickelt. Die Arbeit in Jülich konzentriert sich auf innovative Testmethoden zur thermomechanischen Charakterisierung. Sowohl Untersuchungen zu den Mechanismen des Risswachstums und des Risswiderstands als auch Thermoschock Experimente werden durchgeführt. Mehr: Thermomechanische Charakterisierung emissionsreduzierter Feuerfestwerkstoffe …


Servicemenü

Homepage