Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung
Elektrochemische Verfahrenstechnik (IEK-3)

Navigation und Service

Umwandlungstechnologien für eine nachhaltige Energiezukunft

noPlaybackVideo

DownloadVideo

Der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem erfordert den Einsatz neuer, effizienter Technologien für das Umwandeln, Speichern und Verteilen von regenerativ erzeugten Strom und Wärme. Das IEK-3 steht an der Spitze dieser Bemühungen. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern aus Forschung und Industrie entwickeln wir Lösungen für mobile und stationäre Anwendungen. Wir erforschen Wasserstoff als Energieträger und wie wir diesen effizient produzieren, verteilen, speichern und nutzen können. Zudem arbeiteten wir an wegweisenden Innovationen für Brennstoffzellensysteme und verwandte Technologien und entwickeln Konzepte und Modelle für das Energiesystem der Zukunft.

Fokus

Festoxid-Brennstoffzellen-Stapel im Testbetrieb am Forschungszentrum Jülich

Weltrekord: Jülicher Brennstoffzelle läuft seit über 70.000 Stunden

Jülicher Forscher haben einen neuen Weltrekord aufgestellt: Ihr Zellstapel mit Hochtemperatur-Brennstoffzellen läuft mittlerweile seit über 8 Jahren oder 70.000 Stunden Mehr: Weltrekord: Jülicher Brennstoffzelle läuft seit über 70.000 Stunden …

HT-PEFC-Stack

Forschungsthemen

Wissenschaftlich-technische Kernkompetenzfelder sind Brennstoffzellen (SOFC, PEFC und DMFC), Reformer zur Brenngaserzeugung (BGE), Wasserelektrolyse mit Polymermembran (PEL), wasserstoffbasierte Energiesysteme (H2Sys) und Batterien (BAT). Mehr: Forschungsthemen …

BRINKS

Gremienarbeit

Die national wie international anerkannte Kompetenz des IEK-3 auf dem Gebiet der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnik schlägt sich auch in der Repräsentanz und Mitarbeit von IEK-3-Wissenschaftlern in nationalen und internationalen Gremien nieder. Mehr: Gremienarbeit …


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.