Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Prof. Ludger Blum

Prof. Ludger Blum

Abteilungsleiter Solid Oxide Fuel Cell

Professor Ludger Blum ist Leiter der Abteilung Festoxid-Brennstoffzellen (IEK-3). Er studierte Maschinenbau an der Universität Karlsruhe. Bei seinem Eintritt in die Firma Siemens 1984 beschäftigte er sich zunächst mit Konstruktion und Test der alkalischen Brennstoffzelle für U-Boot Anwendungen, von 1988 bis 1992 war er dann verantwortlich für Engineering & Design bei der Entwicklung der alkalischen Brennstoffzelle für den europäischen Raumgleiter HERMES. Bis Ende 1998 war er bei der Entwicklung der planaren Hochtemperatur Brennstoffzelle SOFC für stationäre Anwendungen verantwortlich für Konstruktion, Systemtechnik, Anlagenbau und Test. 1999 wurde er verantwortlicher Projektleiter für die gesamte SOFC Entwicklung. Nach Übernahme der SOFC-Aktivitäten der Firma Westinghouse war Hr. Blum verantwortlich für die Demonstrationsanlagen in Europa. Seit Juni 2000 hat Hr. Blum eine Professur an der FH Aachen/Jülich und leitet die Abteilung “Festoxid-Brennstoffzellen“ im Institut IEK-3 am Forschungszentrum Jülich mit dem Schwerpunkt SOFC-Stack- und Systemtechnik. Seit 2011 gehören auch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Hochtemperatur-Elektrolyse zu seinen Aufgabengebieten.

Adresse

Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-6709
Fax: +49 2461 61-6695
E-Mail: l.blum@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.