Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


EFFESYS/BRINKS

Fuel-Processing Technologie mit BTL und Reformer-Brennstoffzellensysteme

BRINKS

Konventionelle Systeme an Bord von Flugzeugen haben häufig nur eine einzige Funktion. Die elektrische Energiebereitstellung erfolgt mittels Generatoren an den Triebwerken, der so genannten Auxiliary Power Unit (APU) und mit Batterien. Zur Tankinertisierung wird ein so genanntes Fuel Tank Inerting System (FTIS) eingesetzt. Das benötigte Wasser wird in zusätzlichen Tanks an Bord des Flugzeuges gespeichert. Diese einzelnen Systeme erhöhen das Gewicht des Flugzeuges und machen die Flugzeugarchitektur komplizierter. Der Einsatz von Brennstoffzellensystemen im Flugzeug bietet die Möglichkeit, die Funktionen Energie¬um-wandlung, Wasser- und Inertgas¬erzeugung mit Hilfe eines einzigen Systems zu gewähr-*leisten. Wegfallen können Wassertanks, die konventionelle APU und das FTIS. Generatoren und Batterien können kleiner dimensioniert werden. Diese Maßnahmen verringern den Kraftstoffverbrauch, erhöhen die Gesamteffizienz eines Flugzeuges und ermöglichen einen emissionsarmen Betrieb von Flugzeugen im Flug und besonders am Boden. Aus wirtschaftlicher Sicht können am Flughafen kostenintensive Ausrüstungen wie zum Beispiel die zum Wiederbefüllen der Wassertanks eingespart werden. Außerdem werden durch den Wegfall der erwähnten Systeme die Anschaffungs-, Wartungs- und Betriebskosten von Flugzeugen sinken. Die Abteilungen BGS und HPB des IEF-3 leisten im Rahmen von EFFESYS/BRINKS einen Beitrag zur technologischen Entwicklung solcher Brennstoffzellensysteme.

Kooperationspartner:

Airbus Deutschlandhttp://www.airbus.com/



Servicemenü

Homepage