Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


CHEETAH

Öffnet neues Fenster

Dieses Projekt wird gefördert durch das 7. Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration der Europäischen Union unter der Nr. 609788.

EU logo

CHEETAH:

Die drei Hauptziele des CHEETAH Projektes sind:

  • Entwicklung von neuen Konzepten und Technologien für Wafer-basierte, kristalline Silizium PV (Module mit ultradünnen Zellen), Dünnschicht-PV (fortschrittliches Lichtmanagement) und organische PV (extrem kostengünstige Barrieren), mit dem Ziel (stark) reduzierter Kosten von umweltfreundlichen, reichhaltigen, ungiftigen Materialien und erhöhter Modul-Leistung.
  • Förderung langfristiger, europäischer Kooperationen im PV F&E Sektor, durch das Teilen von Wissen, Organisation von Workshops, Austausch und Schulung von Wissenschaftlern innerhalb und außerhalb Europas, effiziente Nutzung der Infrastruktur, Fördern von empfohlenen Verfahren und Standards
  • Beschleunigen der Implementierung von innovativen Technologien in die PV Industrie, durch die starke Einbindung von SolarPower Europe und EIT-KIC InnoEnergy in dieses Programm

Arbeitsplan:

Koordinationsaktivitäten

Förderung der Nutzung von existierenden Anlagen und Expertisen

  • Identifizieren von aktuellen technisch-wissenschaftlichen Bedürfnissen
  • Profitieren von den Stärken jedes einzelnen CHEETAH Partners

Mobilität, Ausbildung und internationale Kooperationsaktivitäten

  • Koordinieren der F&E Leistungen auf einem internationalen Niveau
  • Erhöhung des Erkenntnisgrads der Wissenschaftler für eine bessere Implementierung von PV Projekten

Verbreitung, interne und externe Kommunikation

  • Zur Verfügung stellen von Informationen über wissenschaftliche Platformen zur Präsentation der Ergebnisse
  • Sicherstellen, dass die Öffentlichkeit über die Projektergebnisse informiert ist

Beschleunigung der Implementierung von Innovationen

  • Förderung und effiziente Erhöhung des Transfers von Wissen zum Industriesektor und zu wichtigen Interessensgruppen und Entscheidungsträgern des PV Marktes

Gemeinsame Forschungsaktivitäten

Ultradünne Wafer Entwicklung

  • Produzieren von ultradünnen Wafern mit Dicken unterhalb von 50 Mikrometern
  • Geeignet für Solarzelleffizienzen >20%

Zellprozessierung von ultradünnen Wafern

  • Prozessentwicklung für Solarzellen mit 23.5% Effizienz, 2 Gramm Si/Wp und <0.3€/Wp

Modulentwicklung für ultradünne x-Si Zellen und Dünnschicht-Zellen

  • Demonstration von 22% Effizienz für ultradünne x-Si Wafer-basierte Module
  • Entwicklung von neuen Verschaltungskonzepten und Verkapselung für Dünnschichtmodule

Fortschrittliches Lichtmanagement für Dünnschicht-PV

  • Implementierung von neuen 3D Architekturen in die Prozesskette von Dünnschicht-Solarzellen
  • Kostenreduktion pro Wp von 20%

Sehr kostengünstige OPV

  • Entwicklung von verkapselungsfreien, organischen Solarzellen
  • Rasterung von Materialien und Schichtkombinationen für erhöhte Stabilität
  • Plattform für verkapselte, langlebige organische Solarzellen

Projektpartner:

ECN, CEA-INES, Fraunhofer ISE, DTU, HZB, FZJ, AIT, ENEA, EPFL, IFE, Forschungsverbund Berlin, IMEC, NPL, Tallinna Tehnikaulikool, ZSW, LNEG, Tor Vergata, Tecnalia, UPM, CIEMAT, CRES, Loughborough University, EMPA, Imperial College, JRC, TUBITAK, VTT, UPVLC, UNIMIB, SolarPower Europe, KIC SE, Ayming

Webseite:

http://www.cheetah-project.eu/


Servicemenü

Homepage