Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Reaktortheorie

Die Abteilung für Reaktortheorie beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung reaktorphysikalischer Modelle zur Untersuchung gegenwärtiger Spaltungsreaktoren. Hierbei liegt der Fokus auf der Analyse von sicherheitsrelevanten Ereignisabläufen im Reaktorkern. Zu diesem Zweck werden einerseits kommerzielle Programme, aber auch eine große Anzahl im Institut entwickelter Computerprogramme eingesetzt. Mit Hilfe von modernen Monte-Carlo Programmen werden neutronenphysikalische Effekte mit hohem Detaillierungsgrad zu aktuellen Fragestellungen in laufenden Leichtwasserreaktoren (Generation II und III) sowie Fragen der Kritikalitätssicherheit untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung des V/HTR Code Package (VHCP), welches zum einen bestehende und bewährte Programme nutzt, zum anderen aber auch neue und innovative Lösungsverfahren beinhaltet.

Zusatzinformationen

Leiter der Arbeitsgruppe

Dr. rer. nat. Stefan Kasselmann

Gebäude: 16.5, Raum: 11

Tel.: +49 2461 61-6071
Fax: +49 2461 61-6856

s.kasselmann@fz-juelich.de

Sekretariat

Sibylle Lauterbach

Gebäude: 16.5, Raum: 31

Tel.: 024-61-61-5911
Fax: 024-61-61-3010

s.lauterbach@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage