Suche

zur Hauptseite

Institute of Energy and Climate Research

Navigation und Service

Das VHCP Code-System

Das VHCP vereinigt eine Vielzahl einzelner Programme aus dem Bereich der Reaktorsicherheitsforschung zu einem einheitlichen Programmpaket und erlaubt damit die Untersuchung neuer Fragestellungen.

In der Vergangenheit wurde eine große Zahl von Computer-Codes entwickelt, validiert und optimiert, um die verschiedenen sicherheitstechnischen Aspekte eines V/HTR zu untersuchen. Um gegenwärtige Beschränkungen dieser Codes zu überwinden und die Vorteile moderner Computer-Cluster zu nutzen, wurde ein Projekt initiiert, um die einzelnen Programme zu einem konsistenten Code-Paket unter Verwendung aktueller Programmiertechniken und Standards zu integrieren. Das V/HTR Code Package (V/HCP) verbindet damit die bisher separaten physikalischen Modelle in optimlaler Art und Weise. Mit dem V/HCP wird es möglich sein, stationäre und transiente Betriebsbedingungen eines 3D-Reaktormodells zu simulieren, einschließlich neuer Funktionen wie Spaltproduktfreisetzung für jede Kernzone oder auch Staubproduktions- und Transportphänomene.
In einem ersten Schritt wurden die bestehenden, relativ unflexiblen Eingabedateien aller betroffenen Codes systematisch untersucht und auf Basis dieser Daten ein konsistentes neues XML-Eingabeformat entwickelt. Zeitgleich wurde ein neues objektorientiertes Datenmodell implementiert. Als Ergebnis der laufenden Entwicklung ist vor allem die Erstellung eines neuen 3D-Kugelfließmodells mit deutlich erhöhter Auflösung und erweitertem Funktionsumfang sowie die Entwicklung eines vielversprechenden, neuen Ansatzes zur Berechnung von Kernreaktionen von Nukliden mittels graphentheoretischem Ansatz zu nennen. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit von Beteiligten verschiedener Fachrichtungen (Physik, Mathematik und Informatik) ist dieses Projekt auch ein wichtiger Beitrag zum Know-How-Transfer und zur Ausbildung neuer Nachwuchswissenschaftler.


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.