Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Profil

Die Forschung am IEK-7 konzentriert sich auf die Zusammensetzung und Dynamik der oberen Troposphäre und der mittleren Atmosphäre (5 bis 90 km). Diese Höhenregion und die dort ablaufenden physikalischen und chemischen Prozesse spielen eine Schlüsselrolle im Klimasystem. Veränderungen in der Struktur und chemischen Zusammensetzung der oberen Troposphäre und unteren Stratosphäre (UTLS) führen zu besonders großen Veränderungen des Strahlungsantriebs der Atmosphäre.

Trotz ihrer immensen Bedeutung ist die UTLS-Region aber eine der am wenigsten verstandenen Regionen der Atmosphäre. Dies liegt an ihrer enormen dynamischen, mikrophysikalischen und chemischen Komplexität. Darüber hinaus gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass die Stratosphäre durch dynamische Kopplung mit der Troposphäre das oberflächennahe regionale Klima und das langfristige Wetter beeinflusst. Eine von der Wellendynamik beeinflusste Variation der Stärke des Polarstrahls spielt dabei eine wichtige Rolle. Das IEK-7 zeichnet sich durch eine besondere Expertise bei der Untersuchung der zugrundeliegenden mesoskaligen Prozesse aus(z. B. Austauschprozesse, atmosphärische Wellen, Wolken). Die wissenschaftlichen Analysen basieren auf dem synergetischen Einsatz von luftgestützten Instrumenten (z. B. HALO, M55-Geophysica), Satellitenbeobachtungen und prozessorientierten Atmosphärenmodellen (z. B. CLaMS) sowie Erdsystemmodellen (ESM). Das Institut spielt darüber hinaus eine führende Rolle bei der Entwicklung von Satelliteninstrumenten der neuen Generation (z. B. AtmoSat).

IEK-7/8 Gebäude


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.