Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Aerosole

Aerosole sind Bestandteile der uns umgebenden Luft, die für die Chemie der Atmosphäre, das Klimasystem, sowie für die menschliche Gesundheit eine wichtige Rolle spielen. Gemeinsam untersuchen die Gruppen "Heterogene Reaktionen" und "Stabile Isotope in Aerosolen" in der Abteilung "Aerosole" die Quellen, die chemische Zusammensetzung und die mikrophysikalischen Eigenschaften atmosphärischer Aerosole unter verschiedenen Aspekten. Dabei stehen für uns Prozessstudien zur sekundären Aerosolbildung und zur chemischen Alterung von atmosphärischen Aerosolen im Mittelpunkt, die wir in Simulationskammern (SAPHIR, JPAC), Feldstudien, und auf dem Luftschiff Zeppelin NT durchführen. Neben klassischer Konzentrations- und Größenverteilungsmessung von Partikeln (SMPS), haben wir uns auf massenspektrometrische Methoden spezialisiert, die von der Messung natürlicher Ionen (API-TOF), über reaktive und oxidierte Kohlenwasserstoffe in der Gasphase (PTR-MS) und in der Partikelphase (AMS) bis zur Messung natürlicher stabiler Isotopen reichen.Die Abteilung Aerosole hat gemeinsam mit der Gruppe Ecosystem Dynamics - Spurengas Austausch (IBG-2) neue Wege zur Untersuchung der Bildung Sekundärer Organischer Aerosole durch Oxidation von Pflanzenemissionen beschritten (Kiendler-Scharr et al. 2009, Mentel et al. 2009). Beide Gruppen sind an der Gestaltung und der Durchführung des PEGASOS Projektes maßgeblich beteiligt.


Servicemenü

Homepage