Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Projekte

Aktuell geförderte Projekte:

REKLIM (Regional climate change); Helmholtz Initiative, seit 2014, Partner

ESM (Advanced Earth System Modelling Capacity)

Abgeschlossene Projekte:

CITYZEN (Megacities – Zoom for the environment); EU FP7 project ID 212095, Laufzeit 2008-09-01 bis 2011-08-31, Partner

ESA Fire CCI (European Space Agency Climate Change Initiative); ESRIN contract no. 4000101779/10/I-LG, Laufzeit 2010-09-01 bis 2012-03-31, Partner

MACC (Monitoring of Atmospheric Composition and Climate); EU FP7 project ID 218793, Laufzeit 2009-06-01 bis 2011-12-31, Martin Schultz Teilprojektleiter

MACC-II (Monitoring of Atmospheric Composition and Climate – Interim Implementation); EU FP7 project ID 283576, Laufzeit 2011-11-01 bis 2014-07-31, Martin Schultz Teilprojektleiter

MACC-III (Monitoring Atmospheric Composition and Climate –III); EU H2020 project ID 633080, Laufzeit 2014-08-01 bis 2015-08-31, Martin Schultz Teilprojektleiter

Pegasos (Pan-European Gas-AeroSol-climate interaction Study); EU FP7 project ID 265148, Laufzeit 2011-01-01 bis 2014-12-31, Partner

UCCC (Understanding Cenozoic Climate Cooling); DFG Research Unit FOR 1070, Laufzeit 2009 bis 2012, Partner

Nicht finanzierte Projekte:

TOAR (Tropospheric Ozone Assessment Report); IGAC/WMO Initiative, Laufzeit Dezember 2014 bis Oktober 2017, Martin Schultz Mitglied der Lenkungsgruppe und Hauptentwickler der TOAR Ozondatenbank

JOIN (Jülich Open Web Services Interface); IEK-8 Initiative mit anteiliger Förderung durch die US Umweltbehörde, seit 2011, Martin Schultz Projektleiter und Hauptentwickler

GAW SAG RG (WMO Global Atmosphere Watch Scientific Advisory Group on Reactive Gases); Martin Schultz Mitglied seit 2011, Vorsitzender seit 2013

WMO TT-ACV (WMO Task team on Atmospheric Composition Vocabulary); Gründung durch Martin Schultz 2015, Vorsitzender

ECHAM-HAMMOZ Gemeinschaftsmodellentwicklung; Martin Schultz Mitglied der Lenkungsgruppe (2010-2017), verantwortlich für Gasphasenchemie-Modul und Beiträge zum allgemeinen Code-Design

EMAC/MESSy Gemeinschaftsmodellentwicklung; Domenico Taraborrelli Mitglied der Lenkungsgruppe (seit 2016), Beiträge zum atmosphärenchemischen Mechanismus


Servicemenü

Homepage