Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Stickoxid Chemie

Die Arbeitsgruppe "Stickoxid Chemie" unternimmt Messungen der Verteilung sowie der zeitlichen Entwicklung von NOx-Konzentration auch unter Einsatz mobiler Plattformen z.B. mit einem Messfahrzeug, einem Messflugzeug oder einem Zeppelin. Der Einfluss der Stickoxide auf die Radikalchemie der Atmosphäre wird mit diesen Messungen dann unter Einsatz globaler und lokaler Photochemie-Modelle analysiert.

Die Gruppe beschäftigt sich mit der Charakterisierung von Aerosolen aus Verbrennungsprozessen, die in die Atmosphäre gelangen können. Daneben stehen technische Entwicklungen zur Rückhaltung von Ruß durch katalytische Reinigung von Abgasen mit Hilfe von Nanopartikeln (Katalytische Oxidation und Diesel-Rußpartikel Filter JUDIT) sowie zur besseren Analytik von Kohlenwasserstoffen durch Einsatz von Nanopartikeln in der Gaschromatographie (NanoPlot).

Zusatzinformationen

Gruppenverantwortliche

Mitarbeiter

Gastwissenschaftler


Servicemenü

Homepage