Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


IAGOS

In-service Aircraft for a Global Observing System

Die europäische Infrastruktur IAGOS betreibt globale Beobachtungen der Zusammensetzung der Atmosphäre basierend auf der Nutzung von kommerziellen Passagierflugzeugen als Messplattform. IAGOS liefert  - täglich und weltweit - räumlich-zeitlich hoch aufgelöste Informationen in der oberen Troposphäre und unteren Stratosphäre (UTLS), sowie Vertikalprofile in der Troposphäre. Dabei werden sowohl die Spurengase O2, CO, CO2, CH4, NOx, NOy, und H2O, als auch Aerosole und Wolkenpartikel gemessen.

IAGOS kombiniert zwei komplementäre Ansätze:

  • IAGOS-CORE: Installation und Betrieb autonomer Instrumente auf ca. 20 Airbus A330/A340 Langstreckenflugzeugen internationaler Fluglinien zur kontinuierlichen Messung von wichtigen reaktiven Spurengasen und Treibhausgasen (Ozon, Kohlenmonoxid, Stickoxide, Kohlendioxid, Methan, Wasserdampf), sowie Feinstaub (Aerosol) und Wolkentröpfchen. Die Installation besteht aus vollautomatischen Geräten, die für mehrere Wochen unbeaufsichtigt betrieben werden können. Die Daten werden Wissenschaftlern, Wetterdiensten und GMES Service Zentren zur Verfügung gestellt.
  • IAGOS-CARIBIC:  Monatlicher Einsatz eines Cargo Containers, der für die Analyse einer wesentlich größere Palette von Spurenstoffen ausgerüstet ist. Dazu gehören organische Verbindungen, halogenierte Kohlenwasserstoffe, Quecksilber, die chemische Zusammensetzung von Feinstaub, und Isotope. Die Ausrüstung beinhaltet Instrumente für in-situ Analysen und Fernerkundung, sowie die Entnahme von Proben zur Analyse im Labor, die nicht routinemäßig im Langzeiteinsatz betrieben werden können.

Die beiden Ansätze ergänzen sich hervorragend: IAGOS-CORE liefert die globale Abdeckung und zeitliche Kontinuität von Kernkomponenten, während IAGOS-CARIBIC wichtige Zusatzinformationen liefert, allerdings mit geringerer Abdeckung.

Es ist vorgesehen, IAGOS über eine Periode von mindestens 20 Jahren zu betreiben, um gesicherte Erkenntnisse über langfristige Veränderungen in der freien Troposphäre und in der Tropopausenregion zu erhalten. Die Beobachtungen liefern essenzielle Beiträge zum Verständnis der Ursachen von Klimaänderungen und dem Einfluss von Ferntransport auf die  Luftqualität. IAGOS Daten sind von besonderem Interesse für den GMES Atmospheric Monitoring Service und das EU-Projekt MACC (Monitoring Atmospheric Composition and Climate). Dafür sollen die Daten in Echtzeit verfügbar gemacht werden.  Mehr …


Servicemenü

Homepage