Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


SAPHIR-PLUS

SAPHIR-PLUS

Als Erweiterung der Atmosphären Simulationskammer SAPHIR wurde eine dynamische Pflanzenklimakammer (PLUS) entwickelt. Die Kammer liefert eine natürliche Mischung biogener Kohlenwasserstoffe für Experimente in SAPHIR liefern. Pflanzen emittieren eine Vielzahl von flüchtigen Kohlenwasserstoffen (VOCs) die in der Atmosphäre photochemisch abgebaut werden und damit zur Bildung von Schadstoffen wie Ozon und Feinstaub beitragen. Die Emissionsstärke und Zusammensetzung des Kohlenwasserstoffgemisches hängen von Pflanzentypen und Umweltbedingungen ab. Die genauen Effekte des Klimawandels und damit verbundenen Stresssituationen auf VOC Emissionen sind derzeit unbekannt. PLUS ermöglicht die Untersuchung des Atmosphären-chemischen Abbaus von natürlichen VOC-Gemischen bei atmosphärisch relevanten Konzentrationen. Neben der Temperatur werden die Lichtbedingungen, Bodenwassergehalt und Spurengaskonzentrationen in PLUS kontrolliert. Die Verwendung von inerten nicht emittierenden Materialen als Oberflächen an der Innenseite von PLUS ist ein wichtiges Kriterium für unsere Experimente.

SAPHIR-PLUS wird für die Untersuchung von biogenen Kohlenwasseremissionen und ihren Einfluss auf atmosphären-chemische Prozesse wie zum Beispiel die Bildung von sekundären organischen Aerosolen eingesetzt.

Schema der Pflanzenklimakammer (PLUS) an SAPHIR.Schema der Pflanzenklimakammer (PLUS) an SAPHIR. Mit SAPHIR-PLUS soll untersucht werden, welchen Prozessen biogene Emissionen in der Atmosphäre unterliegen und welchen Einfluss biogene Emissionen auf die Selbstreinigungskraft der Atmosphäre und die Luftqualität haben.

Pflanzenklimakammer PLUS Pflanzenklimakammer PLUS mit 6 Quercus Ilex L.


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.