Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


SAPHIR-PLUS-PLUS

SAPHIR-PLUS-PLUS

Die Atmosphärensimulationskammer SAPHIR-PLUS-PLUS erweitert die Untersuchungsmöglichkeiten der SAPHIR Kammer. SAPHIR-PLUS-PLUS wird nach dem Prinzip eines konstant gerührten Kesselreaktors betrieben und basiert auf der JPAC-Kammer (ausgewählte Publikationen: Mentel et al. (2009, 2013, 2015), Kiendler-Scharr et al (2009), Ehn et al. (2012, 2014), Wildt et al. (2014), Sarrafzadeh et al. (2016)). Mit einem Volumen von 2 m³ und einem konstanten Durchfluss von 30 Litern pro Minute ergibt sich eine mittlere Aufenthaltszeit von etwa einer Stunde. Die Versorgung mit hochreiner Luft erfolgt wahlweiße über das SAPHIR Luftsystem oder mit aufbereiteter Außenluft. Der Einsatz von verschiedenen künstlichen Lichtquellen ermöglicht die selektive Steuerung einzelner photochemischer Prozesse. Die SPAHIR-PLUS-PLUS Kammer befindet sich in einer speziell gefertigten Klimakammer die eine gezielte und präzise Steuerung der Lufttemperatur erlaubt. SAPHIR-PLUS-PLUS liefert somit ideale Voraussetzungen für ergänzende mechanistische Untersuchungen sowohl für die Bildung von sekundärem organischem Aerosol als auch für die atmosphärische Gasphasen-Chemie. Die SAPHIR-PLUS-PLUS Kammer befindet sich derzeit im Aufbau und wird voraussichtlich Mitte 2019 fertiggestellt.

Technische Zeichnung der SAPHIR-PLUS-PLUS Kammer Technische Zeichnung der SAPHIR-PLUS-PLUS Kammer


Servicemenü

Homepage