Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


MOZAIC

Measurement of ozone, water vapour, carbon monoxide and nitrogen oxides aboard Airbus in-service aircraft

MOZAIC Flug Karte

Das Programm MOZAIC ( engl., Measurement of Ozone, Water Vapour, Carbon Monoxide and Nitrogen Oxides by Airbus In-Service Aircraft) wurde entwickelt, um Spurengasdaten  mit automatischen Geräten an Bord von fünf Airbus A340 Langstreckenflugzeugen  europäischer Fluggesellschaften (Lufthansa 2x, Air France, Austrian Airlines, Sabena) zu sammeln. Ziel dabei war es, die chemischen Prozesse,  das Klima der Atmosphäre und deren Kopplung besser zu verstehen. MOZAIC, gefördert von der Europäischen Kommission, begann seine Mission mit der kontinuierlichen und automatischen Messung von Ozon und Wasserdampf im Jahr 1994. Der Umfang der Messungen wurde im Jahr 2001 erweitert mit Kohlenmonoxid und Gesamtstickstoffoxiden. Obwohl die EU-Finanzierung für MOZAIC im Februar 2004 endete, wurde das Messprogramm bis Ende 2014 fortgesetzt, so dass MOZAIC in über 20 Jahren mehr als 300,000 Flugstunden an Messdaten gesammelt hat. MOZAIC lieferte so die ersten Klimatologien für Ozon, Wasserdampf und Kohlenmonoxid in Höhen bis 12 km, also in der oberen Troposphäre und der untersten Stratosphäre. Die In-Service-Flugzeugmessungen werden mit dem Projekt IAGOS (engl., In-service Aircraft for a Global Observing System) fortgeführt, welches sein Beobachtungsprogramm im Juli 2011 startete.


Servicemenü

Homepage