Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Nano-PLOT

Einsatz von oxidkeramischen Nanoschichten aus organischen Dispersionen als hocheffiziente Trennmedien in der Gaschromatographie

Gaschromatographie ist die wichtigste Methode zur Analyse von Gasen und flüchtigen Verbindungen (z.B. Kohlenwasserstoffen aus Erdgasen). Bei dieser Technik werden die verschiedenen Komponenten der Probe aufgetrennt und anschließend identifiziert. Diese Trennung erfolgt in Rohren oder Kapillaren an speziellen Oberflächen, die für die jeweiligen Aufgaben modifiziert sind. Ziel des Vorhabens ist die Einsatz von Schichten aus oxidkeramischen Nanopartikeln (z. B. Aluminiumoxid) als neuartige Trennmedien. Da Nanoteilchen im Vergleich zu Ihrer Masse eine sehr große Oberfläche haben, sind sehr hohe Trennleistungen dieser Nanoschichten zu erwarten. Dies stellt kürzere und genauere Analysen in Aussicht, wodurch Analysen aus Industrie und Umwelt besser und effektiver durchgeführt werden können.

Teilvorhaben des IEK-8:   Beschichtung von Kapillarsäulen mit Nanopartikeln

Das Projekt wird vom BMBF gefördert innerhalb der KMU-Innovationsoffensive "NanoChance" (nano_initiative_action_plan_2010.pdf)


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.