Suche

zur Hauptseite

Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9)

Navigation und Service

Aktuelles

Kopernikus
Mit Kopernikus in die Energiewende
Kopernikus-Projekt „Power-to-X“: Flexible Nutzung erneuerbarer Ressourcen - Erforschung, Validierung und Implementierung von „Power-to-X“ Konzepten (P2X)
Mehr: Mit Kopernikus in die Energiewende …

Fokus

neuer Batterietyp

Batterie

Eine Hauptaktivität des IEK-9 besteht in der Weiterentwicklung von Metall-Luftbatterien. Neue Einblicke in die Funktionsweise von umweltschonenden Silizium-Luft Batterien sind in zwei aktuellen Publikationen erschienen: Mehr: Batterie …

Brennstoffzelle

Brennstoffzellen

Eine weitere Hauptaktivität des IEK-9 besteht in der Weiterentwicklung von Hochtemperatur-Brennstoffzellen und -Elektrolyseure. Die aus Untersuchungen der Elektrodenprozesse erworbenen Erkenntnisse über die Kinetik und die Mechanismen werden eingesetzt zur Entwicklung von neuen Elektrolyt- und Elektrodenmaterialien um die SOFC auch bei Temperaturen unterhalb von 600 °C mit ausreichender Leistungscharakteristiken betreiben zu können. Mehr: Brennstoffzellen …

Methoden gesamt

Methodenspektrum

Wissenschaftliche Kernkompetenzfelder des IEK-9 sind elektrochemische, spektroskopische und mikroskopische Verfahren zur Untersuchung der Funktionsweise von Batterien und Brennstoffzellen. Dazu können sowohl Hochtemperatur- als auch Raumtemperatur-Methoden der Elektrochemie angewendet werden. Mehr: Methodenspektrum …

Zusatzinformationen

Prof. Dr. R.-A. Eichel

Effiziente Nutzung von Erneuerbaren

Professor Rüdiger Eichel, Direktor des Instituts für Energie- und Klimaforschung IEK-9 am Forschungszentrum Jülich, erforscht mit der Elektrolyse eine entscheidende Grundlage des Kopernikus-Projekts P2X. Er ist davon überzeugt, dass Power-to-X in Zukunft in allen Bereichen des Privatlebens und der Industrie eine Rolle spielen wird. Mehr: Effiziente Nutzung von Erneuerbaren …

Power-to-X

Power-to-X größere Ansicht

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Servicemenü

Homepage