Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Bücher und Buchbeiträge 2016

  • Rübbelke, D. ; Voegele, S.: Carbon-Capture and Storage: eine ökonomisch aussichtsreiche Option für Deutschland. Glanzlichter der Forschung 470-475 (2016)

  • Ban, M. ; Duic, N. ; Zidansek, A. ; et al: Book of Abstracts. 2nd See sdewes Conference Piran 2016, Piran, Slowenia, 15 Jun 2016 - 18 Jun 2016. SEE (2016)

  • Schlör, H. ; Hake, J.-F. ; Venghaus, S.: A culture of reflected numbers for the food-energy-water (FEW) nexus – The Fisher nexus index. 2nd SEE sdewes conference Piran 2016, Piran, Slowenien, 15 Jun 2016 - 18 Jun 2016
    0029-1 - 0029-13 (2016)

  • Voegele, S. ; Matthies, E. ; Kastner, I. ; et al: Reduktion des gebäuderelevanten Energiebedarfs als Herausforderung für die Energiewende.Sechs Thesen zu unterschätzten Barrieren und Potenzialen. 14 pp., (2016)

  • Stenzel, P. ; Linssen, J. ; Fleer, J. ; et al: Impact of temporal resolution of supply and demand profiles on the design of photovoltaic battery systems for increased self-consumption 2016 IEEE International Energy Conference (ENERGYCON), Leuven, Belgium, 4 Apr 2016 - 8 Apr 2016 1-6 (2016) DOA: [10.1109/ENERGYCON.2016.7514010]

  • Fleer, J. ; Zurmühlen, S. ; Badeda, J. ; et al: Model-based economic assessment of stationary battery systems providing primary control reserve. 10th International Renewable Energy Storage Conference, IRES 2016, Düsseldorf, Germany, 15 Mar 2016 - 17 Mar 2016. tbd (2016)

  • Kunz, P. ; Voegele, S. ; Rübbelke, D.: Innovationsökonomische Analyse der Entwicklung von Solarspeichern. 14. Symposium Energieinnovation 2016, ENINNOV 2016, Graz, Österreich, 10 Feb 2016 - 12 Feb 2016. 1-15 (2016)

  • Markewitz, P. ; Hansen, P. ; Kuckshinrichs, W. ; et al: Strategies for a low carbon building stock in Germany. 8th International Conference on Energy and Climate Change, Athens, Greece, 7 Oct 2015 - 9 Oct 2015. 39-50 (2016)


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.