Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Research Reports 2014


  • 01/2014 Többen, Johannes: Construction of Multi-regional Supply-Use Tables: Experiences from Germany’s Federal States.  Research Report 01/2014 (PDF, 796 kB)

  • 02/2014 Schumann, Diana: Akzeptanz von CO2-Offshore-Speicherung, CO2-Onshore-Speicherung und CO2-Transport per Pipeline in der deutschen Bevölkerung.  Research Report 02/2014 (PDF, 5 MB)

  • 03/2014 Kuckshinrichs, Wilhelm; Hansen, Patrick: Wirkungen der KfW-Förder-programme „Energieeffizientes Bauen“, „Energieeffizient Sanieren“ und „Energieeffiziente Infrastruktur“ auf öffentliche Haushalte im Förderjahr 2011: aktualisierte Ergebnisse.

  • 04/2014 Kuckshinrichs, Wilhelm; Hansen, Patrick: Wirkungen der KfW-Förder-programme im Bereich „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“ auf öffentliche Haushalte in den Förderjahren 2008-2010: aktualisierte Ergebnisse.

  • 05/2014 Schröder, Thomas; Kuckshinrichs, Wilhelm: Ökonomische Bewertung von Stromversorgungssicherheit – Synopse methodischer Ansätze und aktueller Studien.

  • 06/2014 Ketelaer, Thomas; Vögele, Stefan: Situation der Stahlindustrie vor dem Hintergrund der Anwendung von Effizienzmaßnahmen.  Research Report 06/2014 (PDF, 2 MB)

  • 07/2014 Hansen, Patrick; Pannaye, Claire; Vögele, Stefan; Weimer-Jehle, Wolfgang; Prehofer, Sigrid; Poganietz, Witold-Roger: The Future(s) of the Energy Consumption of Private Households in Germany – A Multilevel Cross-Impact Analysis.  Research Report 07/2014 (PDF, 1 MB)

  • 08/2014 Linssen, Jochen; Markewitz, Peter; Hake, Jürgen-Friedrich; Gillessen, Bastian; Stenzel, Peter: Teilgutachten Power to Gas / Energiespeicher – NRW Enquete-Kommission.

  • 09/2014 Kupitz, Jürgen: Kernenergie: Das Potential für einen kostengünstigen, langfristigen und klimaneutralen Beitrag zur globalen Energieversorgung.  Research Report 09/2014 (PDF, 7 MB)


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.