Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Research Reports 2015


  • 01/2015 Koj, Jan.Christian; Schreiber, Andrea; Zapp, Petra; Marcuello, Pablo: Life Cycle Assessment of improved high pressure alkaline electrolysis.  STE Research Report 01/2015 (PDF, 2 MB)

  • 02/2015 Kuckshinrichs, Wilhelm; Többen Johannes; Hansen, Patrick: Wirkungen der KfW-Programme "Energieeffizient Bauen", "Energieeffizient Sanieren" und "Energetische Stadtsanierung - Energieeffizient Sanieren (IKK/IKU)" auf öffentliche Haushalte im Förderjahr 2013.

  • 03/2015 Hennings, Wilfried; Markewitz, Peter; Helgeson, Broghan; Paulus, Simon; Peter, Jakob: Auswertung von Studien zu künftigem Bedarf an Stromspeicherung. Beitrag zum Vorprojekt "Virtuelles Institut: Strom zu Gas und Wärme - Entwicklung einer Forschungsagenda für NRW".  STE Research Report 03/2015 (PDF, 2 MB)

  • 04/2015 Schlör, Holger; Hake, Jürgen-Friedrich: Integrated Assessment of Climate Impact, Energy and Water Use in Germany against the Background of the UN Green Economy Model and Germany's Sustainability Strategy.

  • 05/2015 Markewitz, Peter; Kuckshinrichs, Wilhelm; Hake, Jürgen-Friedrich: Zusätzliches CO2-Minderungsziel für den Stromsektor bis zum Jahr 2020: Implikationen des Klimabeitrags.  STE Research Report 05/2015 (PDF, 1 MB)

  • 06/2015 Hansen, Patrick; Markewitz, Peter; Kuckshinrichs, Wilhelm; Hake, Jürgen-Friedrich: KWK - Residuallast - Untersuchung des Beitrags der dezentralen Kraftwärmekopplung zur Deckung der Residuallast aus Erneuerbaren Stromerzeugern und Stromverbrauch.  STE Research Report 06/2015 (PDF, 3 MB)

  • 07/2015 Többen, Johannes: An Entropy Maximizing Model for the simultaneous Estimation of physical and monetary interregional Commodity Flows.

  • 08/2015 Többen, Johannes; Kuckshinrichs, Wilhelm: The regional and social distribution effects of the promotion of renewable energies through feed-in tariffs.



Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.