Suche

zur Hauptseite

Institut für Kernphysik
(leer)

Navigation und Service

Institut für Kernphysik (IKP)

Das IKP führt Grundlagenforschung in den Bereichen Kern- und Elementarteilchenphysik durch. Das Physikprogramm adressiert zwei große Fragen der modernen Physik, die Materie-Antimaterie-Asymmetrie unseres Universums und das Grundverständnis der Bausteine, aus denen Materie besteht.

Der Hauptteil des experimentellen Programms wird am Cooler-Synchrotron und Speicherring COSY durchgeführt. Der Beschleunigerkomplex, bestehend aus unpolarisierten und polarisierten Quellen, dem Injektor-Zyklotron JULIC und dem Cooler-Speicherring mit seiner Fähigkeit, phasenraumgekühlte Proton- und Deuteronstrahlen mit Impulsen bis zu 3,7 GeV/c an internen sowie externen Experimentierstationen bereitzustellen, ist eine weltweit einzigartige Anlage.

Kühlung, Strahldiagnostik, Spinmanipulation und Extraktionstechniken wurden im Laufe der Jahre für die Hadronphysik in unpolarisierten und in ein- und doppeltpolarisierten Experimenten entwickelt und angewendet. Im Jahr 2014 wurde das Hadronphysik-Programm beendet.

Seit 2015 konzentriert sich das IKP auf zwei Themen: (i) Entwicklungen für FAIR mit den beiden Projekten HESR und PANDA, und (ii) Forschung und Entwicklung für eine EDM-Suche an einem Speicherring für geladene Teilchen. Für beide Aktivitäten ist COSY als Anlage für Forschung&Entwicklung und für Machbarkeitsstudien unerlässlich.

Zusätzlich zu diesen Großprojekten verfolgt IKP auch die folgenden kleineren Forschungsthemen: (i) Hadronphysik mit elektromagnetischen Sonden (CLAS), (ii) exotische Atome (pionischer Wasserstoff und Deuterium), (iii) polarisierte Fusion, (iv) Polarisierte Moleküle, (v) polarisierte Antiprotonen (PAX) und (vi) Zeitumkehr-Invarianzverletzung (TRIC).


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.