Search

link to homepage

Institute of Neuroscience and Medicine
(leer)

Navigation and service


Cooperation

Cooperation Partner
Human Brain Project

Helmholtz Portfolioantrag - Supercomputing and Modeling for the Human Brain

Entwicklung von Visualisierungstools in Echtzeit im Rahmen von JARA mit Prof. Torsten Kuhlen und Tobias Rick, VR-Gruppe Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen.

Helma (Mental Health in an Aging Society); Koordinator: Prof. Wolfgang Wurst, München. Gefördert im Rahmen der Helmholtz-Allianzen

BMBF-Verbundprojekt "Sozialer Blick" mit Prof. Kai Vogeley (Institut für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Köln) und Dr. Marc Tittgemeyer (Max-Planck-Institut, Köln) mit dem Ziel, die neuronalen Grundlagen von hochfunktionellem Autismus zu verstehen.

BMBF-Verbundprojekt ("Frontales Operkulum") mit Frau Prof. Angela D. Friederici (Max-Planck-Institut Leipzig) und Dr. Marc Tittgemeyer (MPI Köln) über den Zusammenhang zwischen der Verarbeitung von Grammatik, Konnektivität und Mikrostruktur des Gehirns.

BMBF-Verbundprojekt "Prosodie und Gesang" mit Prof. Henning Scheich/Dr. André Brechmann (Leibnitz Institut Magdeburg) und Frau Prof. Angela D. Friederici (MPI Leipzig) zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Verarbeitung von Musik und Sprache.

Entwicklung eines realistischen Hirnmodells mit Prof. Alan Evans (McGill University, Montreal).

Projekt zur Untersuchung der Lage von Elektroden bei tiefer Hirnstimulation bei psychiatrischen Patienten und die Auswirkung auf den klinischen Nutzen mit Dr. Jens Kuhn und Prof. Joachim Klosterkötter (Universität Köln).

Vergleich von Untersuchungen der Konnektivität im lebenden Gehirn und postmortem mit Prof. Walter Schneider (University of Pittsburgh)

NIH-Projekt mit Prof. Lew Shapiro and Prof. Yosef Grodzinsky (UCSD, San Diego) zu den strukturellen Grundlagen aphasischer Symptome bei Patienten nach Hirnläsion.


Servicemeu

Homepage

Logo

 

 

 

YOUR OPINION MATTERS!

 

Dear visitor,

To make our website suit your needs even more and to give it a more appealing design, we would like you to answer a few short questions.

Answering these questions will take approx. 10 min.

Start now Close window

Thank you for your support!

 

In case you have already taken part in our survey or in case you have no time to take part now, you can simply close the window by clicking "close".

If you have any questions on the survey, please do not hesitate to contact: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Your Team at Forschungszentrum Jülich

 

Note: Forschungszentrum Jülich works with the market research institute SKOPOS to anonymously conduct and analyze the survey. SKOPOS complies with the statutory requirements on data protection as well as with the regulations of ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) and ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Your data will not be forwarded to third parties.