Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Arterial Spin Labeling

Zerebraler Blutfluß (CBF), gemessen in der Einheit mL/100g/min (milliliters Blut/100 Gramm von Gewebe/Minute), ist ein wichtiger physiologischer Parameter der Perfusion des Gehirns. Neben den verschiedenen Methoden zur Bestimmung von CBF ist die sogenannte arterial spin labeling (ASL) eine auf MRI basierte Methode, die magnetisch gekabeltes Wasser in den Arterien als einen Tracer nutzt. Das Prinzip von ASL basiert darauf, dass Spins des arteriellen Blutes mithilfe von pulsiertet Inversion gelabelt werden und das so gewonnene Bild von einem Kontrollbild, welches ohne labeling aufgenommen wurde, abgezogen wird. Zur Zeit existieren zwei Arten von ASL in unserer Arbeitsgruppe: pulsierte ASL (PASL) und pseudo kontinuierliche ASL (pCASL). Diese Methoden wurden in verschiedenen MR-PET Studien bei Erkrankungen wie Glioma oder bei funktionellen Studien genutzt.

Perfusion

Gemittelte CBF Werte von 10 jungen gesunden Probanden, gemessen mithilfe von pCASL MRI.

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Prof. Dr. N. Jon Shah (Teamleiter)

Dr. Ke Zhang


Servicemenü

Homepage