Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


MR-PET

Das MR-PET Team verbindet in simultaner Messung Magnetresonanz- und Positronenemissionstomographie und hierdurch das syngergistische Potential beider Methoden. Die neue Methode wird von einem Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen aus den Arbeitsgruppen PET Physik und Hirntumore etabliert und weiterentwickelt. Das Institut betreibt zwei Hybrid-Scanner, einen bei 3T und einen bei 9.4T. Beide Ganzkörperscanner sind mit identischen Siemens PET-Detektorringen ausgestattet. Die PET-Einschübe basieren auf Avalanche-Photodioden, die den Einsatz im MR erst ermöglichen.

Arterial Spin Labling

Arterial Spin Labeling

Unser Ziel ist es verschiedene ASL Techniken für MR-PET Studien zu entwickeln und validieren.

MRT Spektroskopie

MRT Spektroskopie

Das Ziel dieses Projektes ist es, farbig kodierte Konzentrationskarten mehrerer Gehirnmetabolite zu erstellen.

Trimodale Bildgebung innerhalb einer Sitzung: FET-PET, MP-RAGE und DTI bei Menschen

Trimodale Bildgebung innerhalb einer Sitzung: FET-PET, MP-RAGE und DTI bei Menschen

Mittels der Hybrid-Bildgebung ist die simultane Akquisition von FET-PET Daten, struktureller anatomischer Daten und Diffusionstensordaten innerhalb einer Sitzung in weniger als 1 Stunde Messzeit möglich.

Klinisches MR-PET

Klinisches MR-PET

folgt

Zusatzinformationen

MR-PET

Leiter der Arbeitsgruppe

Prof. Dr. N. J. Shah

Mitarbeiter

Dr. Jorge Arrubla

LilIana Caldeira

Nuno da Sliva

Dr. Jörg Mauler

Priv.-Doz. Dr. Irene Neuner

Dr. Michael Poole

Dr. Ke Zhang











Servicemenü

Homepage