Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Quantitative Wassergehaltskarten von Dialyse Patienten

Mithilfe von Dialyse werden toxische Substanzen (Fremd- oder Giftstoffe) aus dem Blut von Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen gefiltert. Diese Erkrankungen induzieren Enzephalopathie. Dies ist symptomatisch für eine Inbalance der Wasserhomöostase im Gehirn. Das Ziel der Studie ist die Bestimmung des Wassergehalts vor und nach der Dialyse, um diesen zu verifizieren. Es werden vor allem signifikante Veränderungen im Frontallappen erwartet.

Quantitative Wassergehaltskarten von Dialyse-PatientenPrinzip der Dialyse auf zellulärer Ebene

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Prof. Dr. N. J. Shah (Teamleiter)

M.Sc. Zaheer Abbas


Servicemenü

Homepage