Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Pulsdesign für Multikanalanregungen

Eines der aktuellsten Forschungsfelder in der MR-Bildgebung behandelt das Design von Radiofrequenzpulsen für lokal begrenzte Anregungen mittels Multikanalhardware (engl. Parallel transmit). Die Motivationen für diese Forschung fallen maßgeblich in die folgenden 3 Kategorien: Präzision und Auflösung der Bildgebung, Beschleunigung der Messungen so wie Ebnung von Verzerrungen des Radiofrequenzfeldes bei hohen und ultra-hohen Larmorfrequenzen.

3D Beispiel einer selektiven AnregungDie Pulse für diese bei 4 Tesla gemessene, 3-dimensionale Anregung wurde mit der herkömmlichen Methode, die in der ersten Referenz (siehe unten) beschrieben ist, berechnet. [Ref 1]. In diesem Fall ist eine 3-dimensionale, 6.5-fach beschleunigte Raumspirale verwendet worden.

Die folgenden Beispiele verdeutlichen das Konzept der selektiven Anregung. Hier wird in einer örtlich größeren Spinpopulation eine gewünschte Untermenge zur Resonanz gebracht.

2D-Beispiel einer selektiven AnregungDiese Simulation der Anregung des Logos des Forschungszentrums in einer Wasserkugel entstand mit dem oben genannten, neuen Ansatz. Die Pulse wurden für 8 ideale Spulen, die dem Biot-Savart-Gesetz folgen, berechnet. Diese eigentliche Berechnung erfolgt nun mit dem neuen Verfahren in wenigen Sekunden. Erste Tests zeigen, dass die Pulse auf Grafikkarten auch innerhalb einer einzigen Sekunde berechnet werden können.

Literatur

Vahedipour K, Stöcker T, Brenner D, Shah N.J., B1DER: Multi-channel multi-dimensional spatially selective excitation, Proceedings of ESMRMB 2009, Antlya, TR

Vahedipour K, Stöcker T, Shah, N.J., Partial Fourier spatially selected excitation - a neglected potential, Proceedings of ESMRMB 2009, Antalya, TR

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Prof. Dr. N. J. Shah (Teamleiter)




Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.