Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM)
(leer)

Navigation und Service


Forschungsverbund Person und Demenz

Der Forschungsverbund bildet ein interdisziplinäres Netzwerk zur systematischen Erfassung des Demenzphänomens und seiner Bedeutung für die menschliche Person in philosophischer, medizinisch-naturwissenschaftlicher, psychologischer und sozialer Hinsicht.

 mehr: Forschungsverbund Person und Demenz …

1000 Gehirne-Studie

In der 1000 Gehirne-Studie werden Struktur und Funktion des Gehirns mit Hilfe der Magnetresonanztomographie und des Genomic Imaging sowie neuropsychologischer und psychometrischer Tests untersucht. Dabei interessiert das INM-8 vor allem, welche Bedeutung das subjektive Wohlbefinden sowie Persönlichkeitseigenschaften für das Altern haben. Diese Forschung wird ergänzt durch die Analyse der normativen Aspekte und ethischen Implikationen, die für die Unterscheidung von normalem und pathologischem Altern bedeutsam sind.

 mehr: 1000 Gehirne-Studie …

Journalismus und wissenschaftliche Unsicherheit

Das Projekt untersucht, wie der Journalismus in der Berichterstattung über Neurowissenschaften angesichts der Fragilität, Konflikthaftigkeit und Interpretationsbedürftigkeit der neurowissenschaftlichen Erkenntnisse Sicherheit bzw. Unsicherheit wissenschaftlicher Expertise für das Medienpublikum konstruiert.

 mehr: Journalismus und wissenschaftliche Unsicherheit …

Neurowissenschaften in deutschen und US-amerikanischen Massenmedien

Das Projekt untersucht die möglichen Steuerungseffekte öffentlicher Kommunikation auf die neurowissenschaftliche Forschung. Dazu analysieren wir die Darstellung der neurowissenschaftlichen Forschung in den Massenmedien, vor allem im Hinblick auf die Kompatibilität oder Inkompatibilität der Forschung mit gesellschaftlichen Erwartungen, die sich beispielsweise in der moralischen Bewertung der Forschung oder den aus ihnen resultierenden medizinischen und möglichen nicht-medizinischen Anwendungen zeigen.

 mehr: Neurowissenschaften in deutschen und US-amerikanischen Massenmedien …

Wissenschaft und Nachrichtenmedien

Das Projekt untersucht die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Medien in 16 ausgewählten Forschungsfeldern. Dazu befragen wir Wissenschaftler und Journalisten und analysieren die Medienberichterstattung in diesen Feldern. Außerdem untersuchen wir die Wissenschafts-PR in den ausgewählten Forschungsfeldern.

 mehr: Wissenschaft und Nachrichtenmedien …

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.