Search

link to homepage

Institute of Neuroscience and Medicine
(leer)

Navigation and service


 


Die informierte Einwilligung in der Forschung mit kognitiv eingeschränkten Probanden

22. Mai 2015
Universitätsclub Bonn, Konviktstr. 9, 53113 Bonn

Die informierte Einwilligung ist ein zentrales Prinzip der Forschungsethik. Sie bildet in der Regel die normative Voraussetzung für die Durchführung von Forschungsprojekten mit menschlichen Probanden. Die Maßgabe der vorgängigen Aufklärung soll gewährleisten, dass Probanden eine selbstbestimmte Entscheidung treffen können. Mit dieser Maßgabe verbinden sich Anforderungen an die kognitiven Fähigkeiten von Probanden. Bei Probandengruppen, die krankheitsbedingt oder durch den Stand ihrer Entwicklung kognitiv eingeschränkt sind, ist die Anwendung der informierten Einwilligung daher problematisch. Ein kategorischer Ausschluss dieser Probandengruppen würde sie allerdings vom medizinischen Fortschritt abkoppeln. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, wie die informierte Einwilligung modifiziert bzw. ergänzt werden kann, um Forschung mit kognitiv eingeschränkten Probanden zu ermöglichen. Um dies zu klären sollen die Voraussetzungen der informierten Einwilligung erneut in den Blick genommen, aktuelle Regulierungen geprüft und praktische Umsetzungen analysiert werden.


Referenten:

  • Prof. Dr. Carol Brayne
    Department of Public Health and Primary Care, University of Cambridge
  • Dr. Pia Erdmann
    Theologische Fakultät, Universität Greifswald
  • Prof. Dr. Bert Heinrichs
    Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE), Universität Bonn &
    Institut für Ethik in den Neurowissenschaften (INM 8), Forschungszentrum Jülich
  • Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann
    Institut für Community Medicine, Abt. Versorgungsepidemiologie und
    Community Health, Universitätsmedizin Greifswald
  • Prof. Dr. Friedhelm Hufen
    FB Rechts- und Wirtschaftswissenschaften (Medizinrecht), Universität Mainz
  • Prof. Dr. Julian Hughes
    Institute for Ageing and Health, University of Newcastle
  • Prof. Dr. Frank Jessen
    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Köln
  • Prof. Dr. Wolfgang Maier
    Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Bonn
  • PD Dr. Birgit Panke-Kochinke
    DZNE Witten
  • Prof. Dr. Peter Schaber
    Philosophisches Seminar, Universität Zürich
  • Prof. Dr. Ralph Stoecker
    Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Universität
    Bielefeld
  • Prof. Dr. Dieter Sturma
    Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE),
    Universität Bonn & Institut für Ethik in den Neurowissenschaften (INM 8), Forschungszentrum Jülich


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in diesem Flyer. [    (PDF, 258 kB) ]



Servicemeu

Homepage