Navigation und Service

Curriculum Vitae

Dr. Joachim Wuttke

Joachim Wuttke studied physics in München and Grenoble. A diploma thesis in theoretical statistical mechanics was followed by a PhD in experimental physical chemistry, based on research done at Grenoble and New York. In 2001, he became habilitated member of the physics faculty of Technische Universität München. As such, he is entitled to supervise B.Sc., M.Sc., and Ph.D. theses.

After a couple of years as a hardware and software developer in the telecommunication industry and as a highschool teacher, Joachim returned to fundamental research in 2005, when he became staff member of the Jülich Centre for Neutron Science in Garching. He directed the completion of the backscattering spectrometer SPHERES. As instrument responsible, he contributed especially to studies of supercooled water and hydrogen dynamics. In 2011 became head of the newly created Scientific Computing Group.

Joachim has published in areas as diverse as theoretical and experimental statistical physics, instrumentation and instrument simulation, fiber optical communication, computing, numerics, and educational testing.

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.