(leer)

Navigation und Service


Bilder aus der Forschung

Nanodraht.jpg

Nanodrähte aus halbleitenden Materialien
Der so genannte Bottom-Up-Ansatz erlaubt es, Halbleiternanostrukturen direkt mittels Epitaxie herzustellen. Im Gegensatz zum alternativen Top-Down-Ansatz, bei dem Nanostrukturen durch aufwändige Lithographieverfahren definiert werden, eröffnet sich hier die Möglichkeit, den Herstellungsprozess erheblich zu vereinfachen. Unter den möglichen Strukturen, die mittels des Bottom-Up-Verfahrens hergestellt werden, sind Halbleiternanodrähte, wie der abgebildete, von besonderem Interesse. Der damit verbundene eindimensionale elektrische Leitungskanal kann nicht nur als Element für zukünftige Nanotransistoren genutzt werden, sondern er bildet darüber hinaus auch eine vielseitige Basis für unterschiedlichste Quantenstrukturen.

Mehr zur Forschung an Halbleiternanodrähten am Institutsbereich: Halbleiter-Nanoelektronik (PGI-9)

Quelle: Forschungszentrum Jülich
Übersicht

Servicemenü

Homepage