(leer)

Navigation and service


32nd IFF Spring School

Neue Materialien für die Informationstechnik

March 2001 . Jülich . Germany

 

 

Die Möglichkeiten der heutigen Informations und Kommunikationstechnik werden zunehmend bestimmt durch den Einsatz neuer elektronischer Materialien jenseits der klassischen Silizium Technik. Dies betrifft sowohl die Erweiterung der konventionellen Mikroelektronik durch neuartige Funktionen als auch den Einsatz in integrierten Hybridsystemen.

Der IFF Ferienkurs 2001 behandelt alle Materialklassen, die in modernen Systemen der Informationstechnik heute bereits eingesetzt werden oder ein hinreichend großes Marktpotential für zukünftige Anwendungen aufweisen.

Der Ferienkurs hat einen betont interdisziplinären Charakter. Er verbindet Aspekte der Festkörperphysik, der Kristall und Molekülchemie, sowie der Biologie mit der Mikroelektronik. Der Schwerpunkt wird auf der Verknüpfung des mikroskopischen Verständnisses der Materialien und der Nutzung ihrer Eigenschaften in Bauelementefunktionen liegen.

Wir werden materialübergreifende Konzepte der Informationstechnik diskutieren und aufzeigen, in welch großer Breite neue Materialien in Bauelemente und Systeme vordringen. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie Grundkenntnisse der Festkörperphysik und der elektronischen Informationsverarbeitung besitzen. In einem ersten Vorlesungsblock werden die wichtigsten Grundlagen zu den dielektrischen, optischen, ferroelektrischen, elektronischen und magnetischen Materialeigenschaften ausführlich erläutert, um eine Anpassung des Kenntnisstandes unter den Teilnehmern zu erreichen. Ein weiterer Block behandelt die wichtigsten Verfahren der heutigen Mikroelektronik und der künftigen Nanotechnologie. Es folgen Vorlesungsblöcke zu den Themengebieten Informationsverarbeitung, Informations-speicherung, Informationsübertragung und Informationsdarstellung.

Der Ferienkurs wird 50 Vorlesungsstunden plus Diskussionen umfassen. Zusätzlich wird die Möglichkeit zu Institutsbesichtigungen gegeben.

Der Manuskriptband wird in englischer Sprache abgefasst sein, während die Vorträge auf Deutsch gehalten werden.

iff_fs1_2001.jpg

Das Spektrum der Vorlesungen umfasst u. a. folgende Themen:

  • dielektrische und ferroelektrische Oxide für künftige Generationen schneller, nichtflüchtiger Arbeitsspeicher und hochintegrierter Logik ICs
  • ultradünne Mtialischichten mit spin-abhängiger Leitfähigkeit für magnetische Speicher und Leseköpfe heutiger Festplattengenerationen
  • Phasenwechsel Materialien für wiederbeschreibbare DVDs
  • photoaddressierbare Polymere für holographische 3D Speicher
  • akusto optische und elektro optische Oxide für die optische Datenübertragung
  • abstimmbare keramische Dielektrika für die Mikrowellentechnik
  • komplexe organischen Verbindungen für hochauflösende Flüssigkristall Displays und die künftige Molekularelektronik
  • Komponenten für Plasma und Feldemissionsdisplays
  • Materialien für die Verknüpfung der biologischen und der mikroelektronischen Informationsverarbeitung

Servicemeu

Homepage