Suche

zur Hauptseite

Mikrostrukturforschung (PGI-5)
(leer)

Navigation und Service

Aktuelles

Elektronenmikroskopische Aufnahme eines Magnetit-Nanokristalls
Magnetwirbel trotzen Temperaturschwankungen
Jülich, 18. April 2016 – Magnetische Nanowirbel in Magnetit-Mineralien sind zuverlässige Zeugen der Erdgeschichte. Dies zeigen die ersten hochauflösenden Untersuchungen solcher Strukturen durch ein deutsch-britisches Forscherteam. Die Magnetstrukturen entstehen beim Erkalten von Gesteins­schmelzen und sind ein Abbild des Erdmagnetfelds zum Zeitpunkt ihrer Entstehung. Die Wirbel sind unerwartet robust gegenüber Temperaturschwankungen, wie die elektronenholographischen Experimente in Jülich belegen.
Mehr: Magnetwirbel trotzen Temperaturschwankungen …

Fokus

erc_jpg

 

Mit dem ER-C betreiben das Forschungszentrum Jülich und die RWTH Aachen ein Kompetenzzentrum für atomar auflösende Elektronenmikroskopie und -spektroskopie auf international höchstem Niveau.Mehr.

PICONews_jpg

 

So funktioniert "PICO"
Ein einzigartiges Transmissionselektronen-mikroskop mit einer Auflösung von 50 Pikometern ist seit Februar 2012 am ER-C verfügbar. Wie „PICO“ (Advanced Picometre Resolution Project) funktioniert, erfahren Sie in diesem Film. Mehr


Servicemenü

Homepage