Suche

zur Hauptseite

Peter Grünberg Institut (PGI)
(leer)

Navigation und Service


Helmholtz Nanoelectronic Facility (HNF)

Kurzbeschreibung

Die Helmholtz Nanoelectronic Facility (HNF) am Forschungszentrum Jülich bildet die zentrale Technologieplattform für Nanoelektronik mit dem Schwerpunkt „Green Mikrochips/Computing“ in der Helmholtz-Gemeinschaft. Sie ist der Verbund von Einrichtungen, Verfahren und Anlagen zur Erforschung, Herstellung und Charakterisierung von nano- und atomaren Strukturen für die Informations-technologie mit hoher strategischer Bedeutung für den Forschungsbereich Schlüsseltechnologien und JARA. Die HNF ermöglicht einen breiten Zugang zu diesen Technologien für Universitäten, Forschungsinstitutionen, Industrie sowie den unmittelbaren Wissenstransfer in die Gesellschaft. Mit dem User-Zentrum als zweite Ausbaustufe erreicht die HNF den vollen Status als Exzellenzzentrum für Nano- elektronik der Helmholtz-Gesellschaft.

Wissenschaftlicher Hintergrund

In der Informationstechnologie steht ein Paradigmenwechsel an, der durch den Wunsch nach neuen Funktionalitäten und immer leistungsfähigeren sowie energieeffizienteren Bauelementen getrieben wird. Die Zukunft liegt deshalb in systemübergreifenden und radikal alternativen Ansätzen für Informationsverarbeitung und Datentransport. Das Forschungszentrum stellt sich dieser Herausforderung mit dem Bau einer Nanoelektronik-Plattform für bioinspirierte Architekturen, Quanteninformation, nichtflüchtige Speicher und CMOS Schaltungen an ihren physikalischen Grenzen.

Nutzenperspektive

Eine sichere und umweltverträgliche wirtschaftliche Energienutzung stellt eine der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen dar. Diese Herausforderung hat sich auch die Informationstechnologie zu stellen. Der Energiehunger elektronischer Schaltungen und Anwendungen wächst rasant und liegt derzeit bei etwa 10 Prozent des Gesamtstroms der Bundesrepublik Deutschland, Tendenz stark steigend. Die ressourcenschonende Nutzung von Energie durch Effizienzsteigerung spielt hierbei eine Schlüsselrolle, daher sind „Green Mikrochips“ und „Green Computing“ die zu lösenden gesellschaftlichen Aufgaben.

Zusatzinformationen

Organisation

Direktor

Prof. Dr. Andreas Offenhäusser

Tel.: +49-2461-61-2330
Fax: +49-2461-61-8733
e-mail: a.offenhaeusser@fz-juelich.de

HNF-Manager

Dr. Wolfgang Albrecht

Tel.: +49-2461-61-6364
Fax: +49-2461-61-96418
e-mail: w.albrecht@fz-juelich.de

Secretariat

Simone Filser

Tel.: +49-2461-61-1856
Fax: +49-2461-61-96418
e-mail: s.filser@fz-juelich.de


Servicemenü

Homepage