Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Kooperationen im Bereich Supercomputing

Supercomputer sind Einzelstücke. Für jede neue Generation führen die Jülicher Computerwissenschaftler die besten Ressourcen zusammen: energiesparende Prozessoren, schnelle Netzwerke, optimierte Software. Jülich arbeitet deshalb mit den führenden Firmen und Institutionen auf dem Gebiet zusammen.

John von Neumann-Institut für Computing (NIC)

Das John von Neumann-Institut für Computing (NIC) fördert die Computational Science in Deutschland und Europa und ist eine gemeinsame Einrichtung der drei Helmholtzzentren Forschungszentrum Jülich, Deutsches Elektronensynchrotron DESY und GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung. Die Rechenzeit steht für Forschungsprojekte aus Wissenschaft und Industrie auf den Gebieten der Modellierung und Computersimulation zur Verfügung.

John von Neumann Institut für Computing

Gauss Centre for Supercomputing (GCS)

Die drei nationalen Höchstleistungszentren in Stuttgart, Garching und Jülich bilden zusammen das Gauss Centre for Supercomputing (GCS). Sie stimmen sich innerhalb Deutschlands ab, um wissenschaftlichen Anwendern durch Hardware, Software und Support ein optimales Forschungsumfeld zu bieten.

GAUSS Centre for Supercomputing

PRACE - Partnership for Advanced Computing in Europe

PRACE ist eine europäische Forschungsinfrastruktur für High Performance Computing, die wissenschaftlichen Anwendern Supercomputer-Ressourcen und Dienste auf Weltniveau bietet. Das Forschungszentrum Jülich koordiniert die Aktivitäten der 20 teilnehmenden Länder und die unterstützenden EU-Projekte.

PRACE

German Research School for Simulation Sciences (GRS)

Die German Research School for Simulation Sciences (GRS) bietet Master- und PhD-Kurse in den Simulationswissenschaften an und vermittelt jungen Wissenschaftlern Spezialkenntnisse über Computersimulation in den Natur- und Ingenieurwissenschaften -- in enger Anbindung an die Forschung. Deutschlandweit einmalig ist dabei die enge Kooperation zwischen einem Forschungszentrum und einer Universität (der RWTH Aachen) in Lehre und Forschung. Gemeinsame Graduiertenschulen runden das Angebot ab.

German Research School for Simulation Sciences

AICES: Aachen Institute for Advanced Study in Computational Engineering Science


Servicemenü

Homepage