Diesel-Fahrverbot mit Nebenwirkungen

Um die von der EU festgelegten Grenzwerte für Stickoxide einzuhalten, können Städte Fahrverbote für Diesel-PKW verhängen. Das würde die Stickoxid-Konzentration in besonders verkehrsreichen Zonen senken. Weniger bekannt ist, dass das einen unerwünschten Nebeneffekt haben kann: die vermehrte Bildung von Ozon, das ebenfalls die Gesundheit gefährdet.

Wie Primzahlen helfen, den Quantencomputer zu verbessern

Wissenschaftler des Jülich Supercomputing Centre haben einen neuen Weltrekord aufgestellt: Sie simulierten einen Quantencomputer mit 48 Qubits. Um die Belastungsgrenzen ihres simulierten Quantenrechners zu testen, verwendeten sie ein Verfahren, das höchste Rechenkapazitäten erfordert: Die Primfaktorenzerlegung großer Zahlen.

Magnetische Hilfe fürs Hirn

Schlaganfallpatienten mit Magnetfeldern zu behandeln hat sich in der Forschung bewährt. Wissenschaftler aus Jülich und Köln testen diese Methode – die transkranielle Magnetstimulation – in einer großen klinischen Studie. Es ist die erste dieser Art weltweit. Ihr langfristiges Ziel: individualisierte Therapien.

Alles im Fluss

Weltweit steigt die Verschmutzung von Meeren, Flüssen und Seen durch Plastikmüll. In zwei Verbundprojekten wollen Forscher nun erstmals ökosystemübergreifend herausfinden, wie viel Mikroplastik über Weser und Warnow in Nord- und Ostsee gelangt. Mit dabei: Jülicher Wissenschaftler.

Neue Infoplattform für Doktoranden

Eine neue Infoplattform speziell für Doktorandinnen und Doktoranden des Forschungszentrums sowie für Studierende, die es werden möchten, ist nun online auf Englisch verfügbar.

Blätterfunktion

Meteorit als kosmisches Tonband

Einem internationalen Forscherteam ist es gelungen, die bisher älteste magnetische Aufzeichnung unseres Sonnensystems mit einem Elektronenmikroskop des Ernst Ruska-Centrums in Jülich zu bestimmen. Die Probe ist über 4,5 Milliarden Jahre alt.