Navigation und Service

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Das Institute for Advanced Simulation vereint Simulation Sciences und Supercomputing unter einem Dach. Auf diese Weise werden disziplinäre, methodische und technologische Kompetenzen gebündelt, die nötig sind, um die kommenden Herausforderungen in den Simulationswissenschaften zu bewältigen.

Die enge Zusammenarbeit der wissenschaftlichen Nutzer mit den Mitarbeitern des Jülich Supercomputing Centre, welches zum IAS gehört, führt zu einer fruchtbaren Nutzung des hochattraktiven europäischen Supercomputerzentrums in Jülich - speziell in der Methodenentwicklung und in der wissenschaftlichen Visualisierung.

Die Integration weiterer Gruppen ist geplant.

Geschäftsführender Direktor

Prof. Paolo Carloni, PhD (IAS-5/INM-9/INM-11)

Institutsbereiche

Jülich Supercomputing Centre (JSC)

Quanten-Theorie der Materialien (PGI-1/IAS-1)

Theorie der Weichen Materie und Biophysik (ICS-2/IAS-2)

Theoretische Nanoelektronik (PGI-2 / IAS-3)

Theorie der starken Wechselwirkung (IKP-3/IAS-4)

Computational Biomedicine (IAS-5 / INM-9)

Theoretical Neuroscience (IAS-6 / INM-6)

Zivile Sicherheitsforschung (IAS-7)

Datenanalytik und Maschinenlernen (IAS-8)

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.