Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Corinna Laufer

Kauffrau für Bürokommunikation

Corinna Laufer hat 2014 ihre Auszubildung zur Kauffrau für Büro­kommunikation am Forschungszentrum Jülich abgeschlossen.

Was hat Ihnen an Ihrer Ausbildung im Forschungszentrum Jülich gefallen?

Durch die Ausbildung am Forschungszentrum Jülich habe ich die Chance bekommen, verschiedene administrative Bereiche kennenzulernen. Ich konnte beispielsweise Erfahrungen in unterschiedlichen Gebieten des Personalwesens sowie der Finanzabteilung sammeln. Besonders gut fand ich, dass ich in den einzelnen Abteilungen nach einer gewissen Einarbeitungszeit selbstständig arbeiten konnte. So war ich zum Beispiel in der Zentralen Berufsausbildung eigenverantwortlich mit der Vermittlung von Praktikantenstellen betraut. Außerdem finde ich es toll, dass unsere Zentrale Berufsausbildung vor der Abschlussprüfung eine regelmäßige Prüfungsvorbereitung anbietet, damit Auszubildende optimal vorbereitet sind.

Wie sind Sie auf Forschungszentrum Jülich aufmerksam geworden?

Das war im Rahmen eines Bewerbungsprojekts während meiner Schulzeit. Anstelle des normalen Unterrichts steht ein dreitägiges Bewerbungstraining auf dem Stundenplan. Hierzu kommen Ausbilder und Personalchefs namhafter Unternehmen an die Schule, stellen sich vor und vermitteln, worauf bei einem Vorstellungsgespräche zu achten ist. Auch das Forschungszentrum stellte sich in meiner Schule vor. Der Auftritt der Zentralen Berufsausbildung überzeugte mich, sodass ich mich für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation beworben habe. Zuerst wurde ich zu einem Eignungstest eingeladen, danach folgte ein Vorstellungsgespräch.

Was war für Sie das Besondere an einer Ausbildung im Forschungszentrum Jülich?

Die Ausbildung im Forschungszentrum hat mir die Möglichkeit geboten, meine erworbenen Kenntnisse in unterschiedlichen Geschäftsbereichen anzuwenden. Für mich war es sehr spannend, auf der einen Seite eine rein kaufmännische Ausbildung zu absolvieren und auf der anderen Seite den Kontakt zu Wissenschaftlern zu haben und so nah an der Forschung zu sein.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

In meiner Freizeit tanze ich seit meinem fünften Lebensjahr in einem Karnevalsverein. Außerdem verbringe ich sehr gerne Zeit mit meiner Familie und mit meinen Freunden.


Servicemenü

Homepage