Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Dr. Falk Schulze-Küppers

Wissenschaftler am Institut für Energie- und Klimaforschung

Dr. Falk Schulze-Küppers entwickelt Gastrennmembranen für den umweltfreundlicheren Betrieb von Kraftwerken und die chemische Verfahrenstechnik. Von 2008 bis 2011 promovierte er zu diesem Thema im Bereich Maschinenbau und ist nun am Institut für Energie- und Klimaforschung weiter in diesem Forschungsgebiet tätig.

Bei der Entscheidung Promotion in Jülich, ja oder nein, spielten für mich verschiedene Faktoren eine Rolle. In Jülich finden sich beste Bedingungen, um das Promotionsthema erfolgversprechend zu bearbeiten: Die Ausstattung und Infrastruktur sind in Jülich einzigartig und im weltweiten Vergleich auf höchstem Niveau. Doch das wirklich Besondere am Forschungszentrum Jülich sind für mich die Kollegen und Wissenschaftler, die seit vielen Jahren einen extrem großen Wissensschatz aufgebaut haben. Dieses Wissen und die Zusammenarbeit führen zu einem tieferen Verständnis, das bei der Umsetzung der eigenen Ideen von großem Vorteil ist.

Doktoranden können sehr von dieser Expertise und der Erfahrung profitieren und erhalten dadurch eine ausgezeichnete Betreuung.

Neben den Gegebenheiten vor Ort sind die nationalen und internationalen Kooperationen, Projekte und Konferenzen zu erwähnen. Diese helfen die eigene Arbeit einzuschätzen, ihren Stellenwert zu bestimmen und die eigene Arbeit im Kontext der internationalen Forschung erfolgreich auszurichten. Durch die anwendungsnahe Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen lernt man die tatsächlichen Anwendungsgebiete und Randbedingungen sehr schnell kennen und kann somit zielgerichtet forschen und entwickeln.

Durch die flexiblen Arbeitszeiten bietet mir das Forschungszentrum die Möglichkeit, ein glückliches Familienleben und Erfolg im Beruf zu vereinen. Ich bin froh und freue mich darüber, in so einem Umfeld zu arbeiten.


Servicemenü

Homepage