Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Beruf und Familie

Das Forschungszentrum Jülich fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit einer Reihe von Angeboten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonderes Augenmerk gilt dabei Eltern sowie Beschäftigten, die Angehörige pflegen. Um die der jeweiligen Situation und dem Bedarf angepasste Lösung zu finden, beraten das Büro für Chancengleichheit, die Personalberatung und die Sozialberatung.

Damit familienbewusste Unternehmenspolitik auch im Arbeitsalltag ankommt, sensibilisiert und qualifiziert das Forschungszentrum Führungskräfte sowie Familienbotschafter in den einzelnen Instituten und Geschäftsbereiche. Vereinbarkeit von Beruf und Familie betrifft auch Männer und Väter – wenn auch mitunter an anderen Stellen als Frauen und Mütter. Im Büro für Chancengleichheit wird diese Zielgruppe daher besonders angesprochen.

Öffnet neues Fenster

Audit berufundfamilie

Das Forschungszentrum Jülich ist seit 2010 im Rahmen des audit berufundfamilie für seine familienbewusste Unternehmenspolitik zertifiziert. Wir füllen dieses Zertifikat mit Leben und möchten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten.

Kinderbetreuung

Eine zuverlässige und flexible Betreuung der Kinder ist für Eltern sehr wichtig. Daher unterstützt das Büro für Chancengleichheit unterstützt Mitarbeitende bei der Suche nach einer passenden Kinderbetreuung: Seit April 2017 können Mitarbeitende aller Standorte über den Service der awo lifebalance GmbH eine qualifizierte Beratung sowie schnelle und professionelle Unterstützung bei der Organisation von Kinderbetreuung erhalten. Dies gilt sowohl für kurzfristige Kinderbetreuung in Einzelfällen, als auch für Angebote der Regelbetreuung, wie z.B. Tagespflegepersonen oder KiTa.

Zwei Kinder fahren gut gelaunt auf einem WegCopyright: Forschungszentrum Jülich / Kurt Steinhausen

Zusammen mit der betriebsnahen KiTa "Kleine Füchse e.V." baut das Forschungszentrum Jülich sein Angebot an Kinderbetreuung vor Ort mit einem Schwerpunkt für Kinder unter drei Jahren (U3) qualitativ und quantitativ aus. Ab Mai 2018 sollen insgesamt 120 Betreuungsplätze im neuen Gebäude der KiTa "Kleine Füchse e.V." auf dem Jülicher Campus zur Verfügung stehen. Damit zählt die Elterninitiative "Kleine Füchse e.V." zu einer der größten Kindertageseinrichtungen im Kreis Düren.

Beschäftigte können ihre Kinder auch mit zur Arbeit bringen. Für Fälle, wenn die Kinderbetreuung kurzfristig nicht gewährleistet ist, stehen mobile Eltern-Kind-Arbeitszimmer zur Verfügung. Während der Schulferien können Eltern ihren Nachwuchs in der Ferienbetreuung unterbringen; während Veranstaltungen des Forschungszentrums betreut auf Wunsch eine qualifizierte Tagesmutter die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit dem Kleinkindausweis bekommen Kinder einen vereinfachten Zugang auf den Campus. So können auch Mütter ihre Babys stillen.

Pflegende Beschäftigte

Bei der Pflege von Angehörigen reichen die gesetzlichen Regelungen oftmals nicht aus, um die individuellen und komplexen Situationen der Betroffenen zu erfassen. Das Forschungszentrum Jülich unterstützt pflegende Beschäftigte bei der Bewältigung dieser Herausforderungen. Spätestens wenn eine akute Pflegesituation eintritt, benötigen Mitarbeitende Informationen darüber, welche Möglichkeiten es gibt, den Beruf mit der Pflegeverantwortung zu vereinbaren und welche Angebote sie nutzen können. Über Rahmenbedingungen und betriebliche Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit berät das Büro für Chancengleichheit.

Die Sozialberatung hilft darüber hinaus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit akuten Krisensituationen umzugehen und lässt sie bei wichtigen Entscheidungen nicht allein. Sie unterstützt pflegende Beschäftigte während der oft lange andauernden und anstrengenden Pflegezeit. Neben dem Beratungsangebot finden im Forschungszentrum regelmäßige Vortragsreihen statt. Dazu werden externe Experten und Expertinnen ins Forschungszentrum eingeladen, um über gesetzliche Neuregelungen zu sprechen, praxisnahe Hilfestellungen zu geben oder über bestimmte Themen wie beispielsweise Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht zu informieren.


Servicemenü

Homepage