Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Rund um Jülich 

Das Forschungszentrum Jülich liegt mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen und ist von diesen Städten aus in 25 bis 50 Minuten mit dem Auto und dem Nahverkehr erreichbar: Direkte Busverbindungen vom Forschungszentrum gibt es nach Aachen; mit der Rurtalbahn ist man an den Schienenverkehr zwischen Aachen und Köln angebunden. Die Stadt Jülich erreicht man vom Campus mit dem Fahrrad in 10 Minuten. Viele Mitarbeiter haben sich zu Fahrgemeinschaften zusammengeschlossen.

Die Stadt Jülich hat 30 000 Einwohner und eine hübsche Innenstadt, die von der Zitadelle geprägt ist, die in der Renaissance gebaut wurde und die zu den ältesten Festungen nördlich der Alpen zählt. Heute ist ein Gymnasium darin untergebracht.

Jülich selbst ist über 2 000 Jahre alt. Von der Zeit der Römerherrschaft zeugen viele erhalten gebliebene Fundstücke im Jülicher Stadtgeschichtlichen Museum. 

Jülich ist ein idealer Ausgangpunkt für Radtouren und Wanderungen in der Eifel oder entlang der Seenlandschaften, wie dem Blausteinsee oder dem Barmener See.  Weitere Ausflugziele sind der Brückenkopfpark oder der Braunkohletagebau in Hambach und Garzweiler.

Mehr Informationen: 

Jülich 2


Servicemenü

Homepage