Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Gebündelte Aktivitäten weltweit

Außenstellen in Garching, Grenoble und Oak Ridge

Das Forschungszentrum bündelt seine Kompetenzen in der Neutronenforschung im Jülich Centre for Neutron Science, JCNS, und unterhält Außenstellen an Deutschlands stärkster Neutronenquelle FRM II in Garching bei München, am Höchstflussreaktor im französischen Grenoble und an der stärksten gepulsten Neutronenquelle der Welt SNS im amerikanischen Oak Ridge. Das Forschungszentrum ist die einzige Forschungseinrichtung außerhalb Nordamerikas, die in eigenes Instrument an der SNS eingerichtet hat und eigenverantwortlich betreut: Das Jülicher Neutronen-Spin-Echo (NSE)-Spektrometer ist das erste NSE, das an einer Spallationsquelle betrieben wird. Es besitzt einzigartige Komponenten, darunter spezielle supraleitende Spulen. Mit dem Spektrometer können Wissenschaftler die Bewegungen im Inneren von Proteinen im Nanosekundenbereich erfassen, die ihre Funktion ausmachen. Außerdem können sie die molekularen Umlagerungen in Polymeren erforschen, die deren mechanische Eigenschaften und Verarbeitungsfähigkeit bestimmen.

Europäische Spallationsquelle in Lund

Im Jahr 2019 soll die Europäische Spallationsquelle (ESS), ein Gemeinschaftsprojekt 17 europäischer Länder, mit zunächst sieben Instrumenten in Betrieb gehen. Sie wird die weltweit intensivsten Neutronenpulse erzeugen und einzigartige Einblicke in die Materie für die Grundlagenforschung und anwendungsnahe Forschung ermöglichen. 2013 soll ihr Bau beginnen und bis 2025 soll die Zahl der Instrumente auf 22 erweitert werden. Das 2011 gegründete ESS-Kompetenzzentrum am Forschungszentrum Jülich koordiniert die Beiträge für Planung und Bau der ESS, die vom Jülich Centre for Neutron Science, der Zentralabteilung Technologie und dem Zentralinstitut für Elektronik erarbeitet werden. Die ESS soll nicht nur wissenschaftlich führend werden, sondern auch hinsichtlich ihres Energieverbrauchs. Geplant ist die erste vollkommen CO2-neutralen Großforschungsanlage dieser Art.

Mehr zur Europäischen Spallationsquelle ESS
Mehr zum ESS-Kompetenzzentrum


Servicemenü

Homepage